, Author

Es ist schon irgendwie seltsam, wie lange sich das Gerücht um ein rechtsfreies Internet in den (hohlen) Köpfen unserer Politiker hält:

“Rechtsfreier Raum Internet”

Es sind nun tatsächlich sage und schreibe 14 Jahre in’s Land geflossen und unsere Politiker haben immer noch nicht begriffen, daß im Internet die selben Rechte und Gesetze gelten wie außerhalb. Neuestes Schreckgespenst dazu unsere Bundeskanzlerin in höchst eigener Person:

Uns Merkel

Wenn ich mir solche oder ähnliche Berichte und Meinungen unserer Politiker anhöre frage ich mich ernsthaft:

Ist unser Parlament ein (hirnbefreiter oh, Pardon!) merkbefreiter Raum?

Die scheinen nämlich gar nicht zu begreifen, welchen Unsinn sie hier überhaupt verbreiten.

Man braucht nur einmal die Suchmaschine seiner Wahl anwerfen und schon findet man einiges, daß z. B. von irgendwelchen Anwälten bemängelt wird und wofür schon eine Menge Strafe bezahlt wurde.

Oder man liest wieder einmal von jemandem, der sich illegal, also rechtswidrig, irgend einen Film, ein Musik-Album oder irgendein Programm aus dem Netz besorgt hat, zum Beispiel über Torrent. (wobei das bei einigen Sachen sogar erlaubt und erwünscht ist um die Server zu entlasten, bestes Beispiel ist hier Linux.)

Wo also ist unser Internet ein rechtsfreier Raum? Eigentlich nur in den feuchten Träumen unserer Politiker, damit sie Ihre nicht funktionierende Zensur und die Vorratsdatenspeicherung durchdrücken können. Überwachung total.

[UPDATE]Folgender Artikel bei heise.de zeigt uns nun sehr deutlich, wie es auch bei uns in Deutschland werden könnte:

US-Behörden kapern versehentlich 84.000 Domains

Da wurden also ganz aus Versehen 84.000 Websites wegen angeblicher Kinderpornographie gesperrt, die gar nichts damit zu tun haben! Das muß wirklich ein tolles Gefühl für die Besitzer der entsprechenden Webseiten sein, wenn sie plötzlich mit so etwas konfrontiert werden.
Nun stell sich mal einer vor, was das für den Ruf der betroffenen Personen bedeutet. Man ist auf einmal als Verbrecher wegen Kinderpornographie und schlimmerem abgestempelt und kann nicht einmal was dagegen unternehmen! Und was macht die entsprechende Behörde? Sie ist nicht einmal fähig dazu, sich bei den Betroffenen zu entschuldigen. Eine öffentliche Stellungnahme der Behörde ist natürlich auch nicht zu erwarten.

Wer nun immer noch glaubt, daß so etwas bei uns ja niemals passieren könnte hat anscheinend meinen Artikel gerade nur überflogen und ist natürlich den Links darin auch nicht gefolgt.

Übrigens hätte das Stopp!-Schild hier in Deutschland so aussehen sollen:

Stopp-Schild

Ich würde mich schönstens dafür bedanken, wenn dieses freundliche Schild dann mal ganz “aus Versehen” meine Seite hier zieren würde! Aber es sieht momentan ja so aus, als ob sich das erledigt hat.[/UPDATE]

 

[UPDATE2]Die Diskussion über einen “rechtsfreien Raum” namens “Internet” darf natürlich nicht enden, oh nein! Dafür sorgen unsere Politiker schon, unter anderem unser Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (natürlich von der  CSU):

Innenminister warnt vor rechtsfreiem Raum im Internet

Es soll nun eine “Mindestdatenspeicherung” sein, “denn bei “Vorratsdatenspeicherung” wird man merkwürdig angeschaut.” (Zitat: Friedrich)

Da bin ich jetzt aber wirklich ganz erstaunt, daß man da merkwürdig angeschaut wird, ganz ehrlich! 😉

Allerdings ändert es nichts an der vom Minister weiterhin unterschlagenen Tatsache, daß diese Vorrats-/Mindestdatenspeicherung rein gar nichts bringt.

 

Dieser Abschnitt gefällt mir am besten in dem Artikel:

Zur Eröffnung des Kongresses betonte Wendt, dass das von der Vorratsdatenspeicherung gezeichnete Bild “sachlich falsch, bösartig und politisch völlig daneben” sei. Es ginge niemals darum die Bürger zu bespitzeln, vielmehr brauche man die Daten, um schwere Straftaten zu verfolgen.

Hier sind ein paar dieser gespeicherten Daten:

  • Wann sind wir auf welchen Seiten online.
  • Wann haben wir wem was von unsrem Konto überwiesen
  • Wem haben wir eine E-Mail geschickt und wie lautet der Inhalt der selben.
  • Welche Strecke haben wir mit unserem KFZ zurück gelegt
  • Wen haben wir wo getroffen
  • u. s. w.

Ja, man liest hier richtig! Es sind nicht nur Daten aus dem Internet. Das ist schon die totale Überwachung. Eine nähere Erläuterung hierzu kann man auch in folgendem von mir verfassten Artikel lesen:

Politiker und die Angst vor dem Internet

Natürlich übertreibe ich auch in diesem Artikel wieder einmal maßlos… oder etwa doch nicht? Immerhin habe ich alle erwähnten Punkte relativ gut belegen können. Es scheint also, daß von Übertreibung oder wie andere sagen würden “Verschwörungstheorie” gar keine Rede sein kann. Das sind im Gegenteil alles beweisbare Tatsachen!

Denkt einmal über diese meine Artikel nach. Vielleicht habe ich gar nicht mal so Unrecht![/UPDATE2]

 

Nachdenkliche Grüße aus Augsburg sendet Euch

Mike, TmoWizard Der Zauberadmin

CC BY-NC-SA 4.0 Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Computer/Internet, MATRIX=Überwachung, Nachrichten & Politik

2 Replies to “Das Internet: Ein “rechtsfreier” Raum? [UPDATE2]”

  1. Hallo, du blaugrüner Schmetterling!

    Dies ist das erste Mal, daß ich deinen Kommentar durchgehen lasse. Zwar ohne deine angegebene Webadresse, aber immerhin etwas. Du gibst dauernd verschiedene Namen und auch verschiedene Adressen an, solche Werbung dulde ich nicht!

    Nun zu deinem Kommentar:

    Wie ich geschrieben habe sollte das Internet nicht nur kein “rechtsfreier Raum” sein, es ist kein rechtsfreier Raum! Das Internet ist nämlich kein Raum und war es auch nie. Den einzigen rechtsfreien Raum, den ich kenne ist unser Parlament. Unsere Politiker verstoßen andauernd gegen das Grundgesetz, bestraft werden sie allerdings nicht.

    Einer der schlimmsten ist dabei der im Artikel erwähnte Innenminister Friedrich, der normaler Weise schon längst für die nächsten Jahrzehnte hinter Gitter müßte. Alle vorhandenen Gesetze gelten auch im Internet, egal wie oft unsere Politiker etwas anderes behaupten.

    Grüße aus TmoWizard’s Castle

    Mike, TmoWizard

Schreibe einen Kommentar zu TmoWizard Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.