, Author

Last Updated on

Ein fröhliches Hallo an meine Leser! :mrgreen:

 

Bei Webmaster Friday beginnt das Jahr diesmal mit dem Thema:

Blogkataloge – wo seid ihr dabei?

 

Natürlich gibt es auch hier wieder einige Fragen zu beantworten, also fangen wir gleich mal damit an. 😉

Wie man aus einem meiner Widgets auf der rechten Site unschwer erkennen kann, bin ich ja ebenfalls bei einigen dieser Verzeichnisse gemeldet.

Hier stellt sich nun die Frage wie sinnvoll das überhaupt ist. Bringt es irgend welche Vorteile? Wird das Blog dadurch wirklich bekannter? Und was bewirkt der Eintrag bei mehreren Blogkatalogen?

Eigentlich muß ich sagen, daß es auf mein eigenes Blog keine Auswirkung hatte! Ich hätte mir diese Mühe also sparen können. Das einzige “Verzeichnis” welches mich etwas weiter brachte war Blogger United, daß ich auch als einzig sinnvolles betrachte und jedem Blogger ans Herz legen möchte.

Größere Auswirkung auf meine Besucherzahl hatte da schon eher die Verbindung meines Blogs mit Twitter, Facebook und jetzt auch Google+! Da ich auch sehr viel über die SeaMonkey Suite schreibe erscheinen meine Artikel inzwischen auch auf Planet Mozilla (de), was mir ebenfalls eine zusätzliche Leserzahl gebracht hat. Auch die Beiträge bei Webmaster Friday tragen natürlich dazu bei, daß mein Blog weiter verbreitet wird. 😉

Schwierig bei diesen Katalogen ist es vor allem dann, wenn man sein Blog in eine bestimmte Kategorie einordnen soll. Bei einigen geht da nämlich immer nur eine einzige, was bei TmoWizard’s Castle natürlich “etwas” schwer wird. Ist das nun ein politisches Blog? Oder eher Nachrichten? Oder vielleicht doch eher im Computerbereich angesiedelt? Natürlich kann ich ihn auch als privaten Blog anmelden, aber das bringt so mal gar nichts da das ja nicht wirklich etwas über das Blog aussagt.

 

Mein Fazit:

Man sieht also sehr gut, daß das mit diesen Webverzeichnissen gar nicht so einfach ist! Natürlich werde ich mein Blog weiterhin dort stehen lassen,  obwohl es eigentlich völlig sinnfrei ist. Besser ist da wirklich die Verbreitung der Artikel über Social Media wie Twitter & Co. Wirklich wichtig dabei ist natürlich auch das Thema eines Artikels. Hier zum Bleistift hat mein Artikel über Add-ons für SeaMonkey innerhalb kürzester Zeit die Top ten bei der Google-suche gestürmt! :mrgreen:

 

So, nun kommen wir nun zum Ende des heutigen Webmaster Friday.

Ich wünsche allen Leserinnen und Leser ein schönes (naja) Wochenende!

 

Grüße aus den tiefsten Tiefen von TmoWizard’s Castle zu Augsburg

Euer Zauberadmin

Mike, TmoWizard Zaubersmilie

CC BY-NC-SA 4.0 Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Computer/Internet, Information, Webmaster Friday

8 Replies to “Webmaster Friday: Blogkataloge – was bringt das?”

  1. Hallo Mike,

    ich wünsche Dir ein gutes neues Jahr mit Gesundheit, Glück und vor allem innerem und äußerem Frieden.

    Mir war bisher gar nicht bekannt, dass es Blogkataloge gibt. Auf jeden Fall werde ich mir mal Deine Empfehlung Blogger United ansehen.

    Google+ bringt mir zwar mehr Leser bzw. Interessenten, aber solange das Veröffentlichen von Blogger-Kommentaren auf Google+ und in die andere Richtung noch nicht möglich sind, ist das nichts Halbes und nichts Ganzes.

    Ciao
    Gerhard

    1. Hallo Gerhard,

      danke erst einmal für deine guten Wünsche, das kann ich wirklich alles gut gebrauchen. Aber das geht uns wohl allen so! Deswegen wünsche ich dir das Selbe!

      Och, diese Kataloge kannte ich schon länger. Gemeldet hatte ich mich dort allerdings erst, als ich meine 3 ursprünglichen Blogs hier bei meinem Freehoster vereinte.

      Mit Google+ bin ich auch nicht wirklich zufrieden, am meisten hat mir die Verbreitung meiner Artikel über Twitter gebracht und natürlich meine Kommentare auf anderen Blogs.

      Grüße aus Augsburg

      Mike, TmoWizard

  2. Hallo Mike,

    ich möchte Dich darüber informieren, dass die Email-Benachrichtigung über nachfolgende Kommentare nicht funktioniert, obwohl ich sie aktiviert habe.

    Blogger United habe ich abonniert. Mein Blog kann ich jedoch nicht vorstellen, weil ich zuvor einen Artikel über Blogger United in meinem Blog schreiben muss. Und da weiß ich einfach (noch) zu wenig über Blogger United.

    Vor Google+ hatte ich Twitter. Dort klappte es jedoch mit der Verbreitung meiner Artikel überhaupt nicht. Das Günstigste wäre immer noch, wenn der eigene Blog die wirksamste Werbeform wäre. Aber wie das bewerkstelligen . . . ?

    Ciao
    Gerhard

    1. Hallo Gerhard!

      ich möchte Dich darüber informieren, dass die Email-Benachrichtigung über nachfolgende Kommentare nicht funktioniert, obwohl ich sie aktiviert habe.

      Öhm… tja… Das versteh ich aber nun mal gar nicht! Du bist jetzt der Erste, der mir das berichtet. Hast du bei der Kommentarfunktion beide Haken drinnen? Wenn das auch nichts hilft muß ich mich wohl oder übel an jemanden wenden, der sich damit besser auskennt wie ich! 🙁

      Blogger United habe ich abonniert. Mein Blog kann ich jedoch nicht vorstellen, weil ich zuvor einen Artikel über Blogger United in meinem Blog schreiben muss. Und da weiß ich einfach (noch) zu wenig über Blogger United.

      Lies dir dafür am Besten meinen Artikel und die Blogvorstellungen auf Blogger United durch, so wild ist das nicht! Für mich war so etwas auch absolutes Neuland, aber es hat funktioniert! 😀

      Vor Google+ hatte ich Twitter. Dort klappte es jedoch mit der Verbreitung meiner Artikel überhaupt nicht. Das Günstigste wäre immer noch, wenn der eigene Blog die wirksamste Werbeform wäre. Aber wie das bewerkstelligen . . . ?

      Das ist nun wieder so eine ganz dumme Sache! Leider bist du ja bei blogger.com, sonst würde ich dir (für WordPress) jetzt ein Plugin von H.-P. Pfeufer empfehlen! Ob es bei blogger.com etwas ähnliches gibt ist mir leider nicht bekannt, ich habe mich dort vor fast genau einem Jahr nämlich verabschiedet und bin mit WordPress nun bei einem Freehoster (Nicht bei WordPress.com!!). Allerdings mußt man sich hierbei natürlich selbst um alles kümmern, z. B Spam-Kommentare!

      Die wirksamste Werbung für deinen Blog sind eigentlich noch immer Kommentare auf anderen Blogs. Vor allem dann, wenn die Links in Kommentaren (vor allem bei der Angabe zu deiner Website) wie bei meinem Blog auf “dofollow” stehen und nicht auf “nofollow“!

      Ich hoffe, daß ich dir mit meiner Antwort zumindest etwas geholfen habe! Das mit der Benachrichtigung werde von meinem Blog ich mir mal ansehen, das verwundert mich doch irgendwie!

      Grüße aus Augsburg

      Mike, TmoWizard

      1. Hallo Mike,

        die Kommentare zu diesem Artikel habe ich jetzt per RSS-Feed abonniert. Das funktioniert.

        Mit Blogger United werde ich mich die Tage mal näher beschäftigen.

        Zwar bin ich mit Blogger auch nicht so ganz zufrieden, aber ich habe mich bewusst für Blogger entschieden, weil ich mich dort nicht selbst um alles kümmern muss. Im Augenblick kann ich mir einen Wechsel auch nicht vorstellen, schließlich ihn jedoch auch nicht für später mal aus.

        Schönen Sonntag für Dich
        Gerhard

  3. Gerade erst beim goggeln zu diesem Thema über deinen Beitrag hier gestolpert. Auch wenns schon ein paar Tage her ist egal^^.
    Ich habe mich auch gerade am Anfang bemüht in verschiedene Blogkataloge und Verzeichnisse zu kommen. Nach nun 2 oder 3 Jahren muss ich sagen, ist für die Katz gewesen die Mühe ^^. Zum einen nutzt es einem so gut wie nix wenn man auf Platz 3000+ geführt wird oder in einem Verzeichnis oben steht weil nur 10 Einträge vorhanden sind. Zum anderen habe ich festgestellt das selbst große Verzeichnisse nicht mehr moderiert werden oder es ihnen egal ist ob etwas geht oder nicht. Weiterhin haben die Icons die man sich im Gegenzug auf der eigenen Seite einbinden darf, stellenweise die Performance meiner Seite runter gezogen. Ergo, ich habe alle Icons von meinen Seiten gelöscht. Von einer einzigen Seite kam eine Mail das ich das Teil wieder einbinden soll, da man mich sonst löschen würde. Pfff, verzichte ich gerne darauf.
    1. Hallo Karsten, willkommen auf meinem Castle!

      Gerade erst beim goggeln zu diesem Thema über deinen Beitrag hier gestolpert. Auch wenns schon ein paar Tage her ist egal^^.

      Im Gegensatz zu vielen anderen Blogs kann man bei mir auch auf ältere Beiträge antworten! Manche stellen das ab, da sehr viel Spam eben bei älteren Beiträgen kommt.

      Ich habe mich auch gerade am Anfang bemüht in verschiedene Blogkataloge und Verzeichnisse zu kommen. Nach nun 2 oder 3 Jahren muss ich sagen, ist für die Katz gewesen die Mühe ^^.

      Stimmt, das bemerke ich inzwischen ebenfalls! 🙁

      Zum einen nutzt es einem so gut wie nix wenn man auf Platz 3000+ geführt wird oder in einem Verzeichnis oben steht weil nur 10 Einträge vorhanden sind.

      Das ist richtig, auf den hinteren Plätzen ist man immer der gearschte!

      Zum anderen habe ich festgestellt das selbst große Verzeichnisse nicht mehr moderiert werden oder es ihnen egal ist ob etwas geht oder nicht.

      Kann sein, aber inzwischen kümmere ich mich gar nicht mehr um die Teile! 😉

      Weiterhin haben die Icons die man sich im Gegenzug auf der eigenen Seite einbinden darf, stellenweise die Performance meiner Seite runter gezogen.

      Also das kann ich wirklich nicht bestätigen, nur bei ein paar Ausnahmen! Das kommt auch immer auf deren Server an.

      Ergo, ich habe alle Icons von meinen Seiten gelöscht. Von einer einzigen Seite kam eine Mail das ich das Teil wieder einbinden soll, da man mich sonst löschen würde. Pfff, verzichte ich gerne darauf.

      Echt? Ich hab da noch nie eine Mail bekommen!

      Mike, TmoWizard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.