, Author

Last Updated on

Hallo zusammen!

Nachdem ich in meinem Artikel MATRIX Live – Zensur und Überwachung im Internet auf SOPA und PIPA hingewiesen habe ist es an der Zeit, sich einmal mit ACTA und den daraus resultierenden Folgen auseinander zu setzen.

Hierzu zitiere ich erst einmal einen Absatz aus dem Artikel Copyright-Abkommen: Warum Acta in den Papierkorb gehört vom 27.01.2012 im SPON:

Die Erfinder und Antreiber des Vertragswerks sind sich sicher: Nur Acta kann das „geistige Eigentum“ retten. Der internationale Vertrag soll einen „goldenen Standard“ für den Umgang mit und Maßnahmen gegen Urheberrechtsverletzungen festschreiben. Schon an diesem Punkt muss man skeptisch werden: Hat das heutige Urheberrecht nicht einige grundsätzliche Probleme? Ist es nicht von Grund auf faul? Acta steht für ein vollkommen irregeleitetes Verständnis von Urheberrecht, bei dem weder die Nutzer noch die Urheber im Mittelpunkt stehen, sondern die Rechteverwerter aus Hollywood, die Musikindustrie und andere übliche Verdächtige. Wer Acta will, stellt sich gegen jede Reformmöglichkeit beim Urheberrecht, das dieses dringend brauchen würde. Acta ist falsch.

 

Da stellt sich mir schon dann schon die Frage:

Wie sieht das eigentlich dann mit dem Zitieren aus?

Immerhin sind die Artikel ebenfalls „geistiges Eigentum“ und würden dadurch natürlich auch durch ACTA „geschützt“ werden! 😯

Bei meinen eigenen Artikeln ist das ja kein Problem, wenn man sich an die von mir gewählte Creative Commons License hält.

Das große Problem an ACTA ist aber, daß für die Durchsetzung das komplette Internet überwacht und kontrolliert werden muß.  Das bedeutet allerdings, daß sämtliche E-Mails, Websites, Blogs u.s.w. und auch jeglicher weiterer Datentransfer unter ständige Bewachung gestellt werden müßen! Es werden dadurch praktisch alle Teilnehmer des Internets unter Generalverdacht gestellt, herzlich willkommen in der wirklichen MATRIX!

 

Übrigens gibt es über ACTA ein interessantes Video auf YouTube, welches ich euch nicht vorenthalten möchte und deshalb hier verlinke:

Was ist ACTA? (startet leider automatisch!)

Das mit dem Truthahnrezept mag vielleicht etwas übertrieben sein, aber im Endeffekt wird es genau darauf hinauslaufen.

 

Schlimm an der ganzen Sache ist auch, daß die eigentlich Betroffenen, also die Urheber selbst, überhaupt keinen Nutzen davon haben! Es sind nur die sogenannten „Rechteverwerter“, die dadurch ihr Konto weiter aufstocken können. Die Musiker und so ziehen wieder mal den Kürzeren, ebenso wie wir Nutzer.

 

Welche weiteren Folgen wird es noch geben?

Eines dürfte klar sein: Solche eine schier unglaubliche weltweite Überwachungsmaßnahme braucht natürlich eine enorme Rechenleistung! Immerhin läuft das ja dauerhaft im Hintergrund ab, so daß auch eine riesige Energiemenge dabei verbraucht wird! Wer davon betroffen ist dürfte eigentlich klar sein, das sind nämlich wieder einmal wir Nutzer! Schließlich muß ja erst einmal die entsprechende Infrastruktur aufgebaut werden und es glaubt ja wohl niemand, daß die hinter ACTA stehenden Konzerne die Kosten dafür übernehmen.

Vor allem frage ich mich dabei ernsthaft, wie man das Ganze auch noch energieeffizent aufbauen möchte! Immerhin müßen dafür die ganzen Rechenzentren entsprechend angepaßt werden, was wohl auch nicht ganz billig ist. Ich denke nicht, daß die Kosten dafür von den Internetbetreibern übernommen werden. Auch diese Kosten dürften wohl wieder an uns Bürgern hängen bleiben, da diese natürlich irgendwie ausgeglichen werden müßen! Schließlich wollen die Betreiber ja Gewinn erzielen, was sich wohl auch an den Preisen bemerkbar machen wird.

 

Eine weitere Schwierigkeit sehe ich in der Datenübertragung selbst, die ja ständig überwacht werden muß. Ich nehme einmal an, daß sich ACTA auch auf die Geschwindigkeit des Datenverkehrs auswirken wird. Betroffen davon sind dann wohl hauptsächlich die Nutzer, bei denen z. B. nur DSL1000 oder noch weniger verfügbar ist. Bei denen dürfte sich der aus ACTA resultierende Geschwindigkeitsverlust wahrscheinlich drastisch bemerkbar machen, ebenso wie im mobilen Bereich über Smartphone und CO!

 

Eine ganz schlimme Sache an ACTA ist übrigens, daß sämtliche Verhandlungen darüber im Geheimen stattgefunden haben. Es ist sogar so, daß nicht einmal das Europäische Parlament genaueres drüber wußte! ACTA ist ein Handelsabkommen, das zwischen rein privaten Leuten und der Kontentmafia erdacht wurde und nun von den einzelnen Staaten unterzeichnet werden soll oder zum Teil sogar wurde. Wir normalen Bürger wurden wieder einmal völlig übergangen, ebenso wie die eigentlichen Urheber wie z. B. Künstler.

Wie viele „schwarze Koffer“ hier wohl den Besitzer gewechselt haben?

[EDIT:] Gerade ist mir noch folgendes dazu über den Weg gelaufen:

CDU-Politiker: Kampfansage an die „liebe Netzgemeinde“

Vielen herzlichen Dank Herr CDU-Bundestagsabgeordneten Ansgar Heveling für ihr Bekennerschreiben, in dem sie zugeben, daß es eigentlich nur um Überwachung und Kontrolle geht! Sie haben recht, es ist eine Klatsche für die Zivilisation! [/EDIT]

 

Mein Fazit zu diesem Thema:

Stoppt ACTA, SOPA & PIPA bevor es zu spät ist!

 

Grüße aus den geheimen Kammern von TmoWizard’s Castle

Euer Zauberadmin

Mike, TmoWizard Zaubersmilie

Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Computer/Internet, Information, MATRIX=Überwachung, Nachrichten & Politik

10 Replies to “ACTA: Der Überwachungswahn geht in die nächste Runde!”

  1. Und wieder wird ein großes Faß aufgemacht umd Urheberrecht und Datenschutz. Zu Unrecht ? Ich glaube nicht. Was uns seit Jahrhunderten Wohlstand beschert hat und Kreativität erhalten hat soll jetzt durch das Internet alles von gestern sein. Das behaupten dann meist die Blogger und Internetaktivisten, die beim ersten aufkommen von Doubletten ihrer eigenen Inhalte aufschreien. Das ist alles doppelzüngig. Werte gilt es auch rechtlich zu erhalten und zu schützen. Wer glaubt schon an das große und freie Kollektiv im Ganzen. Träumer

    Hallo Tobias,

    hier siehst du einen kleinen Ansatz der Auswirkung von ACTA, SOPA, PIPA und der VDS!

    Deine URL www [dot] promoteit [dot] de hab ich bei deinem Namen entfernt und das wird auch bei meiner Antwort geschehen, du hast nun mal von mir gesetzte Frist verstreichen lassen.

    Selten schreit ein Blogger auf, das überlassen wir den Medien und der Content-Mafia. Schau sich einer dieses Suchergebnis genau an, der Wikipedia-Artikel zur Musikindustrie ist wohl nicht umsonst bereits an der vierten Stelle zu finden!

    Ich gebe dir nun noch bis zum Ende des Monats Zeit zum Antworten, dann wird dein Kommentar endgültig gelöscht=zensiert und ein extra Artikel ohne Nennung deines Namens oder deiner URL erstellt. Beides wird frei nach den Möglichkeiten von ACTA aus meinem Blog getilgt, da es mir nicht in den Kram paßt! Ich zeige dir dann sehr deutlich, was dieses „Handelsabkommen!“ bewirkt.

    Grüße nun aus TmoWizard’s Castle zu Augsburg am 20. Februar 2012

    Mike, TmoWizard

    1. Hallo Tobias,

      willkommen auf meinem Blog.

      Könnte es sein, daß du dich mit diesem Thema noch nicht genauer befasst hast?

      Du betreibst mit „promote it“ (ja, ich verlinke hier tatsächlich auf deine Site! gestrichen, da keine Reaktion!) eine Werbeagentur und hast wohl Angst, daß man deine Produkte einfach ohne Strafe kopiert. Das kann ich natürlich nachvollziehen, auch wenn meine Artikel unter einer „Creative Commons Lizenz“ stehen.

      Es geht hierbei allerdings um die freie Meinungsäußerung, die mit solchen Maßnahmen eingeschränkt wird. Das betrifft nicht nur uns Blogger, das kann auch dich treffen! Nicht umsonst ist auch die Organisation Reporter ohne Grenzen dagegen, da diese Maßnahmen nichts anderes wie Zensur bedeuten!

      Hierzu möchte ich dir nahe legen, daß du einmal meinen Artikel Art. 5 GG durchliest und dabei auch den vorhandenen Links folgst!

      Mir gefällt es auch nicht, wenn andere einfach den Artikel eines anderen nehmen und ihn ohne jede Quellenangabe sozusagen als ihren eigenen ausgeben! Es gibt allerdings bereits Gesetze, die so etwas regeln. SOPA,PIPA und ACTA sind hierfür nicht notwendig. Diese Regelungen werden einzig und alleine dazu entwickelt,uns alle weiterhin in unserer Freiheit einzuschränken!

      DAS IST NICHT ANNEHMBAR!

      Wir leben angeblich in einer Demokratie und dort darf es eigentlich keine Zensur geben.

      Nun denke einmal genauer nach, was hier in Deutschland gerade passiert und überlege noch einmal, was du hier gerade als Kommentar hinterlassen hast!

      Soll ich dir die Regelungen von SOPA, PIPA und ACTA einmal sehr wirkungsvoll demonstrieren? Kein Problem, ich lösche einfach deinen Kommentar, da mir dieser nicht gefällt!

      Ich gebe dir hiermit 3 Tage Zeit, damit du dich einmal genauer mit diesem Thema befassen kannst. Deinem Kommentar entnehme ich, daß das bis heute anscheinend nicht geschehen ist! Dein Ergebnis möchte ich dann hier als weiteren Kommentar sehen.

      Wenn diese Regelungen tatsächlich durchkommen, dann wird mein Blog wohl nicht mehr weiter existieren. Das dürfte jedem klar sein, der meine Artikel hier gelesen hat. Die reGIERenden Parteien werden es auf keinen Fall zulassen, daß Artikel wie dieser das Auge der Öffentlichkeit erblicken!

      Grüße nun aus den finsteren Geheimgängen von TmoWizard’s Castle zu Augsburg

      The magic one Wizard

  2. Hallo Mike,

    danke für deine Berichte über die Machenschaften unserer Politiker.

    Eine Frage habe ich dazu allerdings: Hast du nicht irgendwie Angst, daß du dadurch ebenfalls einmal auf einer deren Liste landest?

    Du gehst ja nicht besonders freundlich zu Werke, daß könnte denen ja irgendwann ein Dorn im Auge sein, findest du nicht??

    Grüßung

    Das Panterchen Paul

    1. Hallo Paulchen,

      möglich ist natürlich alles, auch daß solche Blogs wie meiner gesperrt werden… oder schlimmeres.

      Mit den momentan bereits vorhandenen Gesetzen ist das ja eigentlich schon möglich, mit ACTA, PIPA und SOPA wird es allerdings noch wesentlich einfacher!

      Wobei ich dazu sagen muß, daß vieles bei ACTA bereits durch bestehende Gesetze und Regelungen abgedeckt wird! Man kann das eigentlich sehr einfach herausfinden, in dem man einmal meine entsprechenden Artikel hier nicht nur grob überfliegt, sondern sie auch wirklich liest!

      Grüße aus den verwinkelten Ecken in TmoWizard’s Castle

      Mike, TmoWizard

  3. gestern war ich wie einige auf der straße und habe bei kälte flagge gezeigt. in relation zur bedeutung und zu den auswirkung (und letztlich auch zum maß an frechheit) dieser gesetzessammlung waren es aber erschreckend wenige, die die beine grade bekommen haben. auch schlug mir im bekanntenkreis eine mischung aus unwissenheit, schulterzucken und dem typischen „ich habe nichts zu verbergen“ entgegen. ich hoffe, dass sich das ändert und dieser wahnsinn nicht nur ausgesetzt sondern verhindert wird!
    1. Hallo nico, herzlich willkommen in meiner Hungerburg! 😉

      Daran erkennt man wieder einmal, wie gut die Propaganda unserer ReGIERung funktioniert. Die meisten Leute schlucken selbst dann noch brav alles von den Politikern hinunter, wenn die ihnen in den Mund scheißen! Schlimmer noch: Sie wählen diese Aasgeier weiterhin!

      Einige meiner Bekannten behaupten, daß ich mit meiner Ansicht und meinen Artikeln übertreibe. Ob sie jemals einen Artikel von mir gelesen haben bezweifle ich allerdings sehr stark, einen Kommentar zu einem der Artikel hat nämlich noch kein Einziger hinterlassen! Traurig, aber wahr. 🙁

      Grüße aus TmoWizard’s Castle

      Mike, TmoWizard

  4. das gehört eben auch zur propaganda: so tun, als käme alles in ordnung, das volk beruhigen, täuschen und allen, die die dinge deutlicher sehen, hysterie und übertreibung unterstellen. kenne ich nur zu gut. dabei tut und macht man das alles doch auch für diese leute. damit alle frei sind. und- wenn es so weit ist und die schlinge fest um den hals sitzt- bemerkt es auch der letzte, dass wir am arsch sind. nur ist es dann zu spät. nicht auszudenken, wenn eine diktatur wie am anfang des 20. jahrhunderts solche technologien besitzen würde, wie wir es nun tun. wenn wir nicht aufpassen, haben wir aber ganz schnell eine ähnliche form totalitären staatstums (diesmal aber keine politische, sondern eine ökonomische diktatur) und dieser dann erfolgreich entgegenzuwirken, wird praktisch unmöglich sein.

    nico

    1. Hallo nico,

      ich sammle gerade Informationen für einen neuen Artikel in diese Richtung und ich denke, da werden einigen Leuten die Augen ausfallen vor lauter staunen.

      Wenn du mehr von meinen Artikeln gelesen hat weißt du vielleicht, daß ich dabei kein Blatt vor den Mund nehme und auch alles mit entsprechenden Links und Verweisen belege. Warte ab, da kommt demnächst ein sehr heftiger Artikel! 😉

      Übrigens bin ich mir relativ sicher, daß mein kleines Blog hier dank meiner Artikel garantiert irgendwann auf einer Sperrliste landen wird… so ganz aus versehen…

      Grüße aus den geheimen Geheimgängen von TmoWizard’s Castle zu Augsburg

      Mike, TmoWizard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.