, Author

Last Updated on

Olymia-Ringe. SVG-Bild der Wikipedia. Public domain 	Dieses Werk ist gemeinfrei, weil seine urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist.  Dies gilt für alle Staaten mit einer gesetzlichen Schutzfrist von 70 Jahren nach dem Tod des Urhebers.Hallo, liebe Leserinnen und Leser!

 

Heute breche ich mal eine Tradition auf meinem Blog, ich berichte nämlich zum aller ersten mal über ein großes sportliches Ereignis bzw. über ein absolut unsportliches Verhalten des olympischen Komitees!

Die olympischen Spiel sorgen ja immer wieder mal für Wirbel, z. B. wegen Doping und anderen unangenehmen Dingen. Auch tolle Rekorde gibt es ja dort des öfteren. Dieses mal gibt es jedoch erst einmal Spott für die Olympiade mit dem glorreichen Namen London 2012 , da es dort eine ganz nette Terms of use gibt. Die Punkte 4 und 5 schauen wir uns kurz einmal an, gehäßig wie ich bin natürlich aus dem Original zitiert! 😈

Als erstes nehme ich mir mal den Punkt 4a vor, welcher folgender Maßen lautet:

4. Copyright and intellectual property

a. All information, data, text, documents, graphics, logos, designs, images, pictures, photographs, videos, podcasts, weblogs, software, interactive features or other content, services or materials (and any part of them) accessible on the Site („Materials“) are protected by copyright, trade marks and other intellectual property rights and are the proprietary materials of LOCOG, the Olympic Delivery Authority (“ODA”) and/or our licensors. All rights in the compilation, arrangement and any adaptations of Materials on the Site are owned by LOCOG and/or the ODA. We reserve all rights that are not specifically granted under these Terms of Use.

Hier steckt schon ein gewaltiger Fehler drinnen, denn spätestens bei einem Foto der olympischen Ringe dürfte es mit den Rechten ziemlich vorbei sein. Das Logo mit den 5 Ringen ist nämlich gemeinfrei, man kann es praktisch verwenden wie man lustig ist, so lange man über Olympia berichtet!

 

Noch besser kommt allerdings der Punkt 5a, da drehen die Engländer nämlich komplett ab:

5. Linking policy

a. Links to the Site. You may create your own link to the Site, provided that your link is in a text-only format. You may not use any link to the Site as a method of creating an unauthorised association between an organisation, business, goods or services and London 2012, and agree that no such link shall portray us or any other official London 2012 organisations (or our or their activities, products or services) in a false, misleading, derogatory or otherwise objectionable manner. The use of our logo or any other Olympic or London 2012 Mark(s) as a link to the Site is not permitted. View our guidelines on Use of the Games‘ Marks.

 

Es ist also keine irgendwie negativ geartete Berichterstattung mit Link zu der Site erlaubt, außerdem dürfen Links nur im reinen Textformat gesetzt werden. Man darf also nicht auf diese Site verlinken, wenn es mal wieder etwas über einen Doping-Skandal oder ähnliches zu berichten gibt, oder was?? Die spinnen, die Briten!Motzgelbsmilie

Das ist natürlich schon ein starkes Stück, welches bereits jetzt schon für ziemlichen Wirbel sorgt! Ich erwähne hier nur den Artikel von opalkatze, durch den ich darauf aufmerksam wurde, und jenen bei heise.de, diese sollten schon einen kleinen Einblick dazu geben. In beiden Artikeln gibt es auch weiterführende Links, so daß ihr euch noch weiter an der scheinbar grenzenlosen Idiotie des Olympischen Komitees erfreuen könnt! :mrgreen:

Durch diese Aktion hat die Olympiade 2012 in London also ihren ersten Skandal schon vor der Eröffnung, wodurch natürlich wieder mal ein ziemlich schlechtes Licht auf die britischen Inseln geworfen wird. Natürlich hält mich so etwas nicht davon ab, daß ich trotzdem auf die Seit von London 2012 verlinke. Schließlich sind es ja gerade solche Links, durch die das Internet und die Bloggosphäre leben, ohne geht es einfach nicht!

So, nach dem ich nun zum 8. Mal  😈 auf diese seltsame Site verlinke beende ich lieber den Artikel mit folgendem Zitat:

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht mehr zu sorgen!

 

Grüße nun aus den „verlinkenden“ Kämmerchen von TmoWizard’s Castle zu Augsburg

sendet euch wieder einmal

Euer Zauberadmin

Mike, TmoWizard Zaubersmilie

Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Computer/Internet, Information, Nachrichten & Politik

3 Replies to “London 2012: Der olympische Spott!”

  1. Peinlich, hier ist gerade ein Kommentar verschollen gegangen! :-O

    @Publicviewer hat nämlich folgendes geschrieben:

    Denkst du wirklich, das sich der Ottonormal-Bürger dafür interessiert?
    Panem et circenses…

    Wenn ich jedes mal beim schreiben eines Artikels nach dem Interesse anderer gehen würde, dann könnte ich das Blog auch gleich dicht machen! Außerdem habe ich durch meine Links zu anderen Artikeln ja gezeigt, daß es wirklich jemanden interessiert. Scheinbar bist du aber nicht in der Lage, daß du diesen Links folgen kannst.

    Übrigens interessiert das Thema spätestens dann, wenn die ersten Abmahnungen in’s Haus flattern!

    Grüße aus TmoWizard’s Castle

    Mike, TmoWizard

  2. Gut dass ich nicht über Olympia berichten werde, dann kann ich diese Falle nicht unbewusst betreten.

    Das mit den Abmahnung ist übrigens gar nicht sooo weit von der Hand zu weisen. Das kann ggf. schneller gehen als man denkt. Von daher…. ein durchaus guter Hinweis!

    1. Hallo Thomas,

      Gut dass ich nicht über Olympia berichten werde, dann kann ich diese Falle nicht unbewusst betreten.

      Ich schreibe normaler Weise gar nicht über Sport hier, aber ich wollte mal eine kleine Ausnahme machen.

      Das mit den Abmahnung ist übrigens gar nicht sooo weit von der Hand zu weisen. Das kann ggf. schneller gehen als man denkt. Von daher…. ein durchaus guter Hinweis!

      Jepp, das mit dem Logo von Olympia ist sowieso ziemlich verworren:

      Es ist eigentlich inzwischen gemeinfrei, darf aber laut Gesetz nur in Verbindung mit einem Bericht über Olympia verwendet werden. Na ja, im Prinzip hab ich das ja in dem Artikel auch gemacht, nur eben auf meine Art! 😉

      Aufpassen muß man bei solchen Dingen ja immer, das sollte aber jedem Klar sein.

      Grüße aus TmoWizard’s Castle

      Mike, TmoWizard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.