, Author

Last Updated on

Hallo, ihr lieben Leserinnen und Leser von TmoWizard’s Castle!

 

Wieder einmal hat der Webmaster Friday zugeschlagen, diesmal mit folgendem interessanten Thema:

Kommentare beantworten – wie wichtig ist das?

 

Leider ist diese Frage gar nicht so einfach zu beantworten, wie man vielleicht gerne glauben mag! Immerhin ist es ja so, daß sich inzwischen sehr viel in den Sozialen Netzen wie Twitter, Facebook oder auch Google+ abspielt. Hier muß ich jedoch gestehen, daß mir Facebook immer weniger gefällt und mit Google+ werde ich irgendwie nicht warm. Facebook ist für mich inzwischen sowieso wie ein rotes Tuch, da dort aus bisher nicht geklärten Gründen mein Freehoster CwCity.de gesperrt ist! Motzgelbsmilie

Ich mußte jedoch auch bei mir persönlich feststellen, daß auch ich immer öfter bei Twitter unterwegs bin. Allerdings lasse ich es mir trotzdem nicht nehmen, daß ich meine Kommentare direkt auf einem Blog hinterlasse. Hier auf meinem Castle ist ja so, daß ich Kommentare so schnell wie möglich beantworte. Ich habe dabei zwar nicht viel Arbeit, aber ein paar gibt es doch immer wieder. Das Schöne daran ist, daß ich natürlich auch wirkliche Stammleser habe, die immer wieder kommen! 😎

Sicher gibt es das eine oder andere Blog, bei dem sich die Diskussionen auf die sozialen Netze verschoben hat. Hauptsächlich wohl zu Facebook, oft aber anscheinend auch zu Google+. Bei Twitter kann ich das eigentlich nicht feststellen, was wohl auch an der Begrenzung auf 140 Zeichen liegen wird. Einen vernünftigen Kommentar kann man dort einfach nicht unterbringen, dazu ist schlicht und ergreifend zu wenig Platz!

 

Wenig Kommentare und noch weniger Antworten:

Leider ist mir allerdings aufgefallen, daß auch auf eigentlich gutgehenden Blogs irgendwie die Kommentare immer weniger werden! Auch wird auf Kommentare immer weniger geantwortet, was ich für einen „großen“ Blog dann doch als ziemlich negative Werbung betrachten muß. Sicher ist es eine menge Arbeit, wenn man am Tag mal so auf 50 oder gar noch mehr Kommentare eine Antwort geben soll. Wenn ich mich aber umsehe und es stehen da gerade mal so 10 Kommentare, die seit Tagen nicht beantwortet wurden, dann finde ich das mehr als seltsam.

Natürlich kann es auch mal sein, daß man ganz einfach keine passende Antwort hat. Daß der Blogger aber gar nicht reagiert ist aber nicht in Ordnung, das sollte so nicht sein! Sicher gibt es Blogger, die inzwischen wirklich sehr berühmt geworden sind. Diese sollten sich aber nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen, das wirft einfach ein schlechtes Bild auf die ganze Blogosphäre! Nur weil ein PageRank von 4 (hier stehe ich inzwischen!) oder gar mehr erreicht wurde ist das noch lange kein Grund, daß man seine Besucher vernachlässigt.

 

Zwei Fragen von Webmaster Friday:

Drei Fragen von Webmaster Friday gilt es nun zu beantworten:

1. Habt ihr das Gefühl, dass man auf Eure Kommentare reagiert?

Das kommt nun immer darauf an, um was es sich beim Inhalt des Artikels dreht, aber auch auf den Blogger selbst! Bei einigen ist es tatsächlich so wie bei mir, daß eigentlich auf jeden Kommentar geantwortet wird. Ich kenne aber auch inzwischen genügend Blogs, auf denen der Betreiber nur ganz selten antwortet. Meistens sind das dann Blogs, die im PageRank weiter sind wie ich. Außerdem mußte ich leider feststellen, das diese Blogger meistens wie ich selbst auch dem männlichen Geschlecht angehören!

Allerdings kommt das auch immer häufiger auf Blogs vor, die im Ranking unter mir stehen. Diese Blogger meinen anscheinend, daß sie nun bekannt genug sind und sie deshalb ihre „Pflichten“ nicht mehr so genau nehmen müßen.  Da muß ich sie allerdings enttäuschen, den Rang kann man auch sehr schnell wieder verlieren. SEO ist eben nicht alles, man(n) sollte sich auch um seine Besucher kümmern! Übrigens kümmere ich mich gar nicht um die Suchmaschinenoptimierung und bin trotzdem (auch ohne Facebook!) auf PR4, das sollen mir solche Leute erst einmal nachmachen! 😉

 

2. Wie wichtig ist es, auf Blogkommentare zu antworten?

Sehr wichtig, ein Blog lebt außer von seinen Artikeln nämlich auch von den Kommentaren! Es ist immer wieder schön, wenn es auf einem Blog zu regelrechten Diskussionen kommt. Genau das ist es ja, was einen Blog ausmacht! Ganz gut zu erkennen ist das z. B. bei meinem Artikel „Geiz ist geil, aber nicht in Blogs!“, so macht das Bloggen richtig Spaß. 😉 Allerdings ist es hier auf TmoWizard’s Castle eher eine Seltenheit. Das ist nämlich der einzige Artikel, der 35 „echte“ Kommentare hat und nicht massenweise Pingbacks! Kommentare sind hier leider meistens Mangelware, aber ich wollte ja auch nie berühmt werden mit meinem Blog… oder vielleicht… eventuell… :mrgreen:

 

3. Ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kommentar wahrgenommen und darauf eingegangen wird, im Social Web größer als in Blogs?

Hier eindeutig nicht, zumindest was Facebook betrifft ist das ja derzeit auch gar nicht möglich! Wie das auf anderen Blogs ist weiß ich nicht genau, dazu bin ich in diesen Netzen auch zu wenig unterwegs. Ich bin allerdings der Meinung, daß Kommentare und die Antworten dazu auf den Blog selbst gehören und nicht in eine Timeline, wo man sie nach kurzer Zeit gar nicht mehr sehen kann! Spätestens dann, wenn ein Leser den Feed eines Blogs abonniert hat, dann kommt er zum kommentieren sowieso auf das Blog. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, daß jemand dazu extra zu Facebook, Twitter oder Google+ geht!

 

Mein Fazit:

Kommentare und die Antworten dazu gehören auf das Blog, bei einem sozialen Netzwerk haben sie nichts zu suchen. Ein Blog ohne Kommentare und passende Antworten ist tot, da er für den Besucher einfach nur langweilig wirkt! Wenn ich einen solchen Blog sehe denke ich mir, daß er entweder uninteressant ist oder gar nicht gepflegt wird.

 

Liebe Bloggende Grüße nun aus der Schreibstube von TmoWizard’s Castle zu Augsburg

kommen wieder einmal von

Mike, TmoWizard Zaubersmilie

Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Computer/Internet, Information, Webmaster Friday

11 Replies to “Webmaster Friday: Antwort-Kultur auf Kommentare”

  1. Auch ich bin der Meinung, dass Kommentare in den Blog selbst gehören. Dennoch bekomme ich auf Google+ – das ich hauptsächlich als Aufmerksam-Macher für mein Blog sehe – genau so wenig Kommentare wie auf meinem Blog selbst. Mittlerweile sehe ich den Hauptgrund darin, dass sehr vielen Menschen mein Blog zu privat und persönlich ist. Und es lässt sich ja wesentlich besser über Dinge reden, die nichts mit den eigenen Gefühlen und Gedanken zu tun haben.

    Ich selbst antworte nicht auf jeden Kommentar, weil manch ein Kommentar einfach keine Antwort erfordert und vom Kommentierenden auch aus meiner Sicht kein Antwort-Kommentar erwartet wird. Auch auf meine Kommentare wünsche ich mir in den wenigsten Fällen eine Antwort.

    Im Grunde genommen fühle ich mich auf Google+ überflüssig, schaffe aber den Absprung nicht, weil ich denke, so manch einen neuen Leser über Google+ zu bekommen.

    Zudem dient mir Google+ als Möglichkeit, kurze Feststellungen zu veröffentlichen, die auf meinem Blog verloren wären.

    1. Hallo Gerhard,

      Mittlerweile sehe ich den Hauptgrund darin, dass sehr vielen Menschen mein Blog zu privat und persönlich ist.

      Das mag wohl stimmen, aber dein Gedankenbuch ist eben genau das, wofür ein Weblog ursprünglich gedacht war: Ein Online-Tagebuch! Das es dabei sehr persönlich wird ist etwas, was mir an deinem Blog auch so gut gefällt.

      Nicht jeder ist dazu in der Lage, öffentlich persönliche Dinge zu schreiben. Ich mache das ja auch eher selten, sondern schreibe eben über bestimmte andere Dinge.

      Google+ verwende ich übrigens eigentlich gar nicht, auch wenn ich dort ebenfalls zu finden bin. Irgendwie kann ich mich damit nicht wirklich anfreunden!

      Viele Grüße nun aus Augsburg

      Mike, TmoWizard

  2. Ich finde auch, dass die Kommentare auf den Blog selbst gehören, daher habe ich es bei Facebook so eingerichtet, dass die Kommentare, die dort eingehen, dann auch auf meinen Blog kommen. Ich mag es nicht, wenn Diskussionen zu arg gesplittet sind.

    Was mich persönlich viel mehr stört, ist, wenn Blogger einem eine Antwort nicht auf ihrem eigenen Artikel geben, sondern auf irgendeinen Artikel auf meinem Blog. Das ist SEHR unnütz, schließlich weiß dann niemand wer, wer sich auf wen bezieht und muss herumsuchen. Dieses „System“ ist gerade bei Fashionbloggern sehr beliebt, keine Ahnung, warum.

    Auf jeden einzelnen Kommentar auf meinem eigenen Blog antworte ich nicht. Oft kommt „nur“ ein „Schöner Beitrag!“ darüber freue ich mich sehr, aber außer Danke kann ich nichts kommentieren und ich möchte auch nicht auf meinem eigenen Blog spammen. Ich fasse so etwas dann meist in einem Kommentar zusammen.

    1. Hi Guddy,

      das mit Facebook geht derzeit gar nicht hier, da wie im Artikel erwähnt mein Hoster dort blockiert wird!

      Was mich persönlich viel mehr stört, ist, wenn Blogger einem eine Antwort nicht auf ihrem eigenen Artikel geben, sondern auf irgendeinen Artikel auf meinem Blog. Das ist SEHR unnütz, schließlich weiß dann niemand wer, wer sich auf wen bezieht und muss herumsuchen. Dieses “System” ist gerade bei Fashionbloggern sehr beliebt, keine Ahnung, warum.

      Das finde ich nicht nur unnütze sondern einfach groben Unfug! Wenn das jeder machen würde, dann kennt sich am Schluß ja niemand mehr aus!

      Kurze Kommentare gibt es bei mir eher selten, meine Leser schreiben anscheinend genauso gerne wie ich! 😉

      Grüße aus TmoWizard’s Castle

      Mike, TmoWizard

  3. Hallo,
    die Kommentare auf den Blog finde ich schon wichtig,aber wenn die auch nicht gibts, auch nicht so schlimm.
    Bei mir wird jeder Kommentar Gelesen und Moderiert wenn ich drin kein sinn finde (oder eine commerziele sin hat),lösche ich den einfach,wenn es zur Diskussion kommt antworte ich auch activ mit.
    Hab neulich bisschen aufgereumt dabei alte Kommentare aus 2010-2011 gelöscht es waren satte 8400 die liest keiner mehr,
    die beschmutzen nur Datenbank und viele Links in Kommentare schon lange tot,da leistet wirklich Broken Link Checker hilfe.
    Ansonst wenn einer sein Meinung hinterlassen möchte ,hab nicht dagegen.
    MfG aus Norden wo schon wider Regnet.
    1. Hallo Viktor,

      wirklich schlimm finde ich hier bei mir fehlende Kommentare auch nicht. Es kommt ganz einfach darauf an, welches Zielpublikum man hat! Wobei ich bei vielen meiner Artikel schon am überlegen bin, warum es dort keine Kommentare gibt.

      Gelöscht wird hier nur Spam, davon hab ich leider inzwischen eine ganze Menge!

      MfG aus Norden wo schon wider Regnet.

      Hier hat es gerade mal wieder aufgehört, nur für wie lange halt!

      Grüße aus Augsburg

      Mike, TmoWizard

  4. Stimmt Mike, Deine Einstellung deckt sich mit meiner in vielen Punkten! Eine Geiz-ist-Geil-Mentalität sollte man hier nicht an den Tag legen…. Betonung eben auf „sollte“ 😉
    1. Hallo Thomas,

      Tja, „sollte“, ist aber leider nicht immer so! Kommentare gehören ebenso wie Links einfach zu einem Blog, ohne geht es nicht.

      Viel Grüße aus deiner ehemaligen Heimat nach Hamburg

      Mike, TmoWizard

  5. Kommentare müssen meiner Meinung nach vom Blogger nicht zwingend beantwortet werden.
    Es sei denn es wurde eine Frage gestellt ODER ein vernünftiger Kommentar abgegeben, zu dem man halt auch seine Meinung kundtun will.
    Auf vielen Blogs wird nur irgendeine provokante Frage oder These vom Blogger in den Raum geworfen, zu dem dann das übliche bashing und Fanboygesülze losgeht, und vom Blogger selbst kommt nix mehr, garnix mehr.
    Und auf solche Kommentare kann man meist nicht antworten, sonder nur den Kopf schütteln.
    Dazu zählr ich aber nicht diesen Blog.
    Viele Grüße aus dem schönen Lorsch,
    Frank
    1. Hallo Frank,

      willkommen auf meinem Castle. Jetzt wird’s lustig, da du der 2. Frank hier bist! 😉

      Kommentare müssen meiner Meinung nach vom Blogger nicht zwingend beantwortet werden.
      Es sei denn es wurde eine Frage gestellt ODER ein vernünftiger Kommentar abgegeben, zu dem man halt auch seine Meinung kundtun will.

      Das ist wohl irgendwie Ansichtssache, da hat jeder seine eigene Meinung. Ich beantworte jeden Kommentar, das ist nun mal so meine Art. Allerdings gibt es hier ja nicht so viele Kommentare, da hab ich also auch nicht viel zu beantworten! 😉

      Auf vielen Blogs wird nur irgendeine provokante Frage oder These vom Blogger in den Raum geworfen, zu dem dann das übliche bashing und Fanboygesülze losgeht, und vom Blogger selbst kommt nix mehr, garnix mehr.

      So etwas gibt es hier zum Glück nicht. Die einzigen „Fanboys“ könnten aus dem Browserbereich kommen und da gibt es für SeaMonkey nur den Opera als direkten Konkurrenten, da es meines Wissens nur diese beiden Browsersuiten gibt! 😀

      Und auf solche Kommentare kann man meist nicht antworten, sonder nur den Kopf schütteln.

      Stimmt, solche Leute sollten besser bei heise.de oder Golem.de vorbei schauen! :mrgreen:

      Dazu zählr ich aber nicht diesen Blog.

      Das freut mich natürlich, meinen aller herzlichen Dank dafür!

      Viele Grüße aus dem schönen Lorsch,

      Liebe Grüße aus TmoWizard’s Castle nach Südhessen, so langsam dreht mein Blog wohl seine Runden!

      Mike, TmoWizard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.