, Author

Last Updated on

Hallo, ihr lieben Freunde des Hauses Mozilla!

Gestern (09.10.2012) gab es ja wieder mal neue Versionen von SeaMonkey, Firefox und Thunderbird, in denen es außer Fehlerbehebungen natürlich auch einige Neuerungen gibt. Hierzu gleich mal folgendes:

Laut SeaMonkey hat es dort keine spezifischen Änderungen gegeben, was ich so nicht glaube! Beim letzten Update hatte ich ja so meine Schwierigkeiten mit einigen Add-ons, wodurch ich etwas drastische Maßnahmen anwenden mußte. Hierzu aber auch der Hinweis, daß ich mit der 64 Bit Version unter Linux arbeite. Ich muß SeaMonkey folglich von Hand aktualisieren, sonst warte ich da nächstes Jahr noch auf die neue Version!

Beim gestrigen Update hatte ich das Problem, daß bei Mail & Newsgroups einfach gar nichts mehr ging. Auch die Einstellungen von SeaMonkey ergaben nur eine Fehlermeldung!  😮 Natürlich dachte ich zuerst, daß daran nur ein Add-on schuld sein kann. Ein Versuch mit einem neuen Profil erbrachte nämlich das Ergebnis, daß alles ordnungsgemäß funktioniert!

Ich habe dann so nach und nach alle normalen Add-ons deaktiviert, die auf den Browser und auf Mail & Newsgroup zurückgreifen. Hier gab es allerdings keine Änderung, was mich dann doch erstaunte! Dann habe ich einzeln die Add-ons deaktiviert, die die Kompatibilitätsprüfung ausschalten. Was soll ich sagen, plötzlich funktionierte SeaMonkey ohne Probleme! Das einzig Seltsame daran war, daß er auf einmal in englisch war!

Da fiel es mir auf einmal wie Schuppen von den Augen, da war doch mal was… Den Add-on-Manager wieder gestartet, auf Sprachen geklickt und siehe da: Deutsch (DE) Language Pack 2.12 ist natürlich nicht kompatibel mit SeaMonkey 2.13! Die neue Version installiert, nach und nach die Add-ons wieder aktiviert und alles funktioniert ohne Probleme… nur was ist das??? Die Add-ons Nightly Tester Tools und checkCompatibility sind immer noch deaktiviert, die Kompatibilitätsprüfung ist eingeschaltet und alle Add-ons funktionieren trotzdem!!! Ja, ist heute denn schon Weihnachten?   😯

Kommen wir nun zu den weiteren Änderungen, die die neuen Versionen betreffen. Hier möchte ich vor allem auf Flash hinweisen, daß seit dem Update zumindest mit den Mozilla-Browsern bis jetzt bei mir keinen Ärger mehr macht. Bei allen anderen Browsern ist es jedoch immer noch so, daß sich Flash sehr oft einfach verabschiedet.

Auch die Geschwindigkeit scheint sich weiter verbessert zu haben, wobei ich nur sehr geringe Unterschiede feststellen kann. Zu der Startzeit von SeaMonkey kann ich sowieso nichts sagen, es sind einfach zu viele Add-ons installiert. Außerdem starte ich immer zusätzlich mit Mail & Newsgroups, was die Startzeit erst recht in die Länge zieht.

Nun steht da in den release notes etwas davon, daß die Stabilität verbessert wurde. Das deucht mir nun etwas seltsam, da SeaMonkey hier seit langem keinen Absturz mehr produzierte. Hier frage ich dann irgendwie, was denn daran verbessert wurde! Ich kann das ja nicht einmal prüfen, da es eben mit der Stabilität in keinster Weise Probleme gab! 😕

Interessant finde ich die weiteren Implementierungen von CSS3. Ich glaube, da muß ich mal ein bißchen mit meiner Startseite experimentieren! :mrgreen:

Erschrocken bin ich über about:memory. Da mag ja einiges stehen, aber auf diese Art ist das einfach nur als völlig unübersichtlich und chaotisch zu bezeichnen! Wenn man schon solch eine Baum-Struktur verwendet, dann sollte diese auch die Möglichkeit bekommen, daß man die einzelnen Zweige einklappen kann. Im momentanen Zustand kann man damit jedenfalls fast nichts anfangen, auch wenn man dort mit Informationen beinahe erschlagen wird!

Kommen wir zu einem Thema, daß viele immer wieder geärgert hat:

Der RAM-Verbrauch!

Hier können wir uns freuen, da sich das Schließen von Tabs fast sofort bemerkbar macht! Hier gab es also eine Verbesserung im Browser, die wohl alle Benutzer von SeaMonkey bzw. Firefox sehr begeistern wird! :mrgreen:

Diese Änderungen gelten im Allgemeinen, kommen wir also nun zu denen von Thunderbird bzw. Mail & Newsgroup. Hier gibt es eigentlich kaum eine Neuerung außer, daß sich Thunderbird nun im Hintergrund aktualisieren kann. Sonst wurden anscheinend nur einige Probleme behoben, mehr gab es nicht.

 

Mein Fazit:

Allgemein muß ich (jedenfalls für SeaMonkey) sagen, daß sich eigentlich nicht wirklich viel geändert hat. Die Geschwindigkeit ist besser geworden, das ist gut. Noch besser ist die Verbesserung, die es im Bereich des Ressourcen-Verbrauches gab. Daß auch sämtliche Add-ons ohne Probleme funktionieren freut natürlich besonders, da es hier ja auch immer wieder sehr große Probleme gab.

Ich kann jetzt nur für SeaMonkey sprechen, aber eines steht auf jeden Fall zumindest für mich fest:

Ein Update ist auf alle Fälle Pflicht! Nicht nur wegen geschlossenen Sicherheitslücken, sondern auch wegen der Reduzierung des Speicherverbrauches und auch der Geschwindigkeit. Da auch die Add-ons scheinbar keinen Ärger bereiten kann ich dieses Update jedem nur empfehlen.

 

Viele Grüße nun aus TmoWizard’s Castle zu Augsburg

Carpe Noctem!

Mike, TmoWizard Zaubersmilie

CC BY-NC-SA 4.0 Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Computer/Internet, Die SeaMonkey Suite, Information, Open Source

6 Replies to “Mozilla: Updates für SeaMonkey, Firefox und Thunderbird”

  1. Hi,
    hab auch den 64er SeaMonkey – unter Xubuntu.Du schreibst daß nach dem Update der SeaMonkey in Englisch war.Hab mal probiert den SeaMonkey von der Austria Website auf deutsch umzustellen -funkionierte nicht.
    Wie hast du dies hinbekommen ?
    Außerdem funktioniert bei mir das Öffnen von pdf im Browser nicht – nur Speichern u. dann Öffnen.
    Ratschläge ?

    Gruß

    1. Hallo Mathias!

      Ratschläge ?

      Die 64 Bit Version hole ich mir von der englischen Seite, also HIER und dazu eben den darüber stehenden German Language Pack!

      Außerdem funktioniert bei mir das Öffnen von pdf im Browser nicht – nur Speichern u. dann Öffnen.

      Das ist aber sehr seltsam! 😯 Bei mir wird gefragt, mit was ich das öffnen will und es wird automatisch mein Standard-PDF-Reader Okular vorgeschlagen. Hier kann ich dir also leider nicht weiter helfen!

      Grüße aus TmoWizard’s Castle

      Mike, TmoWizard

      1. Hi,
        das Sprachpaket über dem Downloadlink für 64er funktioniert – im Gegensatz zum Sprachpaket von der kairo Site.

        pdf:Hab xpdf installiert – jetzt funktioniert auch das Öffnen im Browser mit evince,dem Standard pdf Vierwer von xfce.

        Thanks u.Gruß

        1. Hallöchen!

          das Sprachpaket über dem Downloadlink für 64er funktioniert – im Gegensatz zum Sprachpaket von der kairo Site.

          Die Sprachdatei von KaiRo funktioniert soweit ich weiß schon länger nicht mehr, bin mir aber jetzt nicht sicher!

          pdf:Hab xpdf installiert – jetzt funktioniert auch das Öffnen im Browser mit evince,dem Standard pdf Vierwer von xfce.

          Na also, und wieder ein Problem weniger! 😉

          Grüße aus Augsburg

          Mike, TmoWizard

  2. Hallo,

    ich benutze schon lange SeaMonkey und seit dem Update finde ich es noch besser vorallem wegen der Besserung in Sachen RAM Speicher Verbrauch.

    Vielen Dank für den Artikel sehr hilfreich

    Chris

    1. Hallo Chris, willkommen auf meinem Castle!

      ich benutze schon lange SeaMonkey und seit dem Update finde ich es noch besser vorallem wegen der Besserung in Sachen RAM Speicher Verbrauch.

      Jo, stimmt. Das mit dem RAM ist wesentlich besser geworden. Wobei das bei SeaMonkey noch nie ganz so schlimm war wie bei Firefox/Thunderbird!

      Vielen Dank für den Artikel sehr hilfreich

      Dazu sind meine Artikel ja auch gedacht! 😉

      PS.: Interessant, ein Blog über den Raspberry PI kannte ich noch gar nicht. Finde ich echt gut, weiter so! 🙂

      Viele Grüße aus TmoWizard’s Castle zu Augsburg nach Mettmann

      Mike, TmoWizard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.