Webmaster Friday: Hektik im Castle? Probier’s mal mit Gemütlichkeit!

Liebe Leserinnen und Leser,

nach längerer Zeit mache ich auch mal wieder beim Webmaster Friday mit. Martin hat sich ein Thema ausgesucht, dem ich einfach nicht widerstehen konnte:

Schneller! Zeitdruck – was tun?

 

(Edit: Weiter unten noch ein paar Links zu anderen Meinungen eingefügt!)

(Edit zum Zweiten: Hab doch glatt einen Link vergessen, den hab ich nun auch gesetzt und entsprechend eine Mitteilung in Klammer dazu!)

Ob auf Arbeit oder Privat, im richtigen Laben oder hier im Cyberspace: Überall herrscht Hektik und Streß, alles muß heute schnell gehen. Zeitungs- und Blogartikel, Nachrichten und Informationen verbreiten sich mit einer unglaublicher Geschwindigkeit. Wer heutzutage nicht zu den Ersten gehört, der hat auch schon verloren! Alles muß schnell gehen, damit man möglichst weit vorne im Ranking mitspielen kann.

Man kann das sehr gut an der Journaille sehen. In den Onlineangeboten der Magazine und Zeitungen herrscht größtenteils nur noch Copy & Paste, richtiger investigativer Journalismus existiert kaum noch. Ein Artikel gleicht dem anderen, meistens sind es nur leicht “verschönerte” Kopien der dpa.

 

Quantität vor Qualität!

Auf Grund dieser Tatsache kommt es aber oft dazu, daß sich auch Fehler wie z. B. Falschmeldungen durch alle Medien schleichen. Es wird nicht mehr richtig überprüft, sondern einer schreibt nur noch vom anderen ab. Daß darunter die Qualität leidet, das sollte eigentlich jedem klar sein. Das läßt sich sogar mit einem Selbstversuch belegen:

Sucht euch einmal einen etwas längeren Text aus, dann schnappt ihr euch einen Füllfederhalter und Schreibpapier und schreibt den Text wirklich so schnell wie nur möglich ab. Danach geht ihr hin und schreibt ihn ein Zweites mal ab, allerdings wesentlich langsamer und sorgfältiger. Nun Ratet einmal, welcher der Texte schöner aussieht und weniger Fehler enthält! :mrgreen:

Nicht anders verhält es sich bei den Onlinemedien, das kann man jeden Tag sehr genau nachvollziehen. Dabei spielen auch die sozialen Netzwerke wie Facebook, Twitter, Google+ usw. eine Rolle, da natürlich auch die Auflage bzw. Reichweite zählt! Je schneller eine Nachricht verbreitet wird, desto besser ist es für den Auftraggeber.

 

TmoWizard’s Castle: Ein Ruhepol der Gesellschaft!

Ganz anders sieht das hier auf meinem Castle aus, das ist nämlich mein Reich und hier bestimme ich das Tempo! Hier gibt es außer mir niemanden, der mich zu immer schnelleren Leistungen antreiben könnte. Wer meine Artikel kennt, der kennt auch den Grund dafür:

Es geht einfach gar nicht anders!

Da ich für meine Artikel eine ziemlich aufwendige Recherche betreibe ist es ein Ding der Unmöglichkeit, daß ich irgendwie schneller arbeiten kann. Außerdem ist das Castle ein Hobby, eine Berufung von mir, nicht mein Beruf. Ich sehe also keinen Grund, warum ich mich da stressen lassen sollte. Das macht sich auch dementsprechend bei den Artikeln bemerkbar, die im Allgemeinen sehr wenige Fehler beinhalten, weder in der Rechtschreibung noch in der Grammatik und schon gar nicht im Wahrheitsgehalt!

Auch in der Geschwindigkeit der Veröffentlichungen bemerkt man das, da ich ja nicht besonders viele Artikel im Monat schreibe. Als ich Ende 2010/Anfang 2011  meine ursprünglichen 4 Blogs hier zu meinem Castle vereinigte (Link eingefügt!) habe ich mir vorgenommen, daß ich mindestens 4 Artikel im Monat schreibe. Nicht im Wochenrhythmus, aber 4 im Monat sollten es schon sein. Mit 2 Ausnahmen (2011/2012) habe ich mich bis heute daran gehalten, auch dieses ist jetzt der Artikel Nummer 4 für September.

 

Qualität, nicht Quantität!

Ich versuche, daß ich meinen Lesern Qualität liefere. Das geht aber nicht, wenn ich dabei Streß habe. Da ich euch ja nicht irgend einen Unfug erzählen möchte ziehe ich verschiedene Quellen (Links) als Beleg heran, die ich allerdings auch erst prüfen muß. Das dauert natürlich alles, schlägt sich aber entsprechend auch in der Qualität der Artikel nieder!

Ich muß allerdings gestehen, daß ich in vielen meiner Artikel leider mit Links nur so um mich werfe. Es sind zwar wegen einiger Beschwerden “etwas” weniger Links geworden, meistens sind es aber trotzdem noch sehr viele. Allerdings geht das eben nicht anders, da ich ja mein Geschriebenes auch belegen muß. Diese Recherche braucht eben Zeit, Hektik und Streß haben da einfach keinen Platz! Das ist aber auch der hauptsächliche Grund, warum ich nicht besonders viele Artikel schreibe.

 

Der PageRank ist wichtig, aber nicht alles!

Natürlich schaue auch ich darauf, daß meine Artikel möglichst gut bei euch Leserinnen und Lesern gut ankommen. Ich achte allerdings auch darauf, daß sie einigermaßen gut bei Google & Co gefunden werden, also auf meinen PageRank (PR). Dieser ist ja scheinbar wichtig für ein Blog, damit dieses dementsprechend weit vorne bei den Suchergebnissen auftaucht.

Offen gesagt halte ich davon eher nichts, der der PR in meinen Augen belegbar völlig sinnfreier Unsinn ist. Ich kenne Blogs, die einen PR 1/10 oder so haben und trotzdem beim selben Thema wesentlich weiter vorne stehen und bekannter sind als mein Castle mit einem PR 4/10! Gleiches gilt auch für die Follower von Blogs und anderen Medien bei Twitter, wie diese Grafik mehr als nur eindeutig belegt:

Follower Medien und Blogger

Follower von Medien, Quelle: Aktionsbündnis Direkte Demokratie

Ich als Blogger habe über 600 Follower, auf der Tabelle Nr. 2 bin ich allerdings gar nicht zu finden. Wie das bei G+ oder gar Facebook aussieht, das will ich gar nicht erst wissen! Gerade bei Facebook geht es ja jetzt erst los, da mein Hoster dort über eine sehr lange Zeit aus bis heute nicht bekannten Gründen gesperrt war. Übrigens eine ziemliche Schweinerei, die da mit dem Twitter-Account von _JennyGER_ derzeit abgeht! Motzrotsmilie

Bei Google+ bin ich zu selten zu Gast, bei Twitter “tweete” ich auch andere Dinge wie z. B. öfter mal den Song, den ich gerade bei der ROCK ANTENNE höre und bei Facebook erscheinen fast nur (automatisch!) meine Tweets, mehr mache ich da sehr selten. Meine Artikel verbreite ich natürlich auch bei Twitter, die dann ja ebenfalls automatisch bei Facebook erscheinen. Leider vergesse ich es aber meistens, daß ich die Dinger auch auf G+ bekannt gebe.

Ein Problem dabei seit aber auch ihr, liebe Leserinnen und Leser. Ihr verwendet leider die Buttons unter den Artikeln zu wenig bis gar nicht, ich könnte sie also genauso gut wieder ausbauen! Das mache ich natürlich nicht, denn ab und zu drückt ja doch mal jemand drauf. ;-) Es hängt also auch sehr viel an euch, wie bekannt mein Castle ist oder noch sein wird! Also bitte tut mir den Gefallen und verwendet öfter diese Buttons, viele von euch sind ja ebenfalls bei Twitter, Facebook und Google+!

 

Die passenden Links von anderen Teilnehmern:

Webmaster Friday: Schneller! Zeitdruck – was tun? von Marc,

Schnell das Webmasterfriday Thema bearbeiten von perfect-seo,

Zeitdruck was tun von Henry

Fünfhundertsiebzehn von breakpoint,

Der erste ist der Gewinner! Zeitdruck beim Bloggen ist nicht sinnvoll von Christian

 

Mein Fazit:

Streß und Hektik hier auf meinem Castle? Das fällt aus wegen Bodennebel! “Eile mit Weile” ist ein alter Spruch, welcher auch heute noch gültig ist und bei mir sehr gut zutrifft. Es ist keine Eile geboten, denn ich will euch ja etwas vernünftiges bieten! Schreibersmilie

Aus diesem Grund verabschiede ich mich heute mit einem Video von euch, welches ihr euch alle viel öfter einmal zu Herzen nehmen solltet:

 

Eine geruhsame Nacht wünsche ich euch allen!

Viele Grüße aus TmoWizard’s Castle zu Augsburg

Y gwir yn erbyn byd!

Mike, TmoWizard Zaubersmilie

CC BY-NC-SA 4.0 Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

11 Replies to “Webmaster Friday: Hektik im Castle? Probier’s mal mit Gemütlichkeit!”

  1. Huhu,

    nun wollt ich doch tatsächlich mal den Button unterm Artikel betätigen. Da macht mir Facebook einen Strich durch die Rechnung.

    Wenn ich draufdrücke kommt im Popup-Fenster: “Leider enthält dieser Beitrag eine verdächtige URL: Der Inhalt, den du teilen möchtest, enthält eine verdächtige URL. Bitte entferne den Link, um fortzufahren.”

    Schön wäre wenn Facebook mir verriete welche URL denn so arg verdächtig ist.

    Ich habs versucht :(. Dein Artikel gefällt mir nämlich gut, da wollt ich auch passend klicken :). Sehe das genauso, lieber langsam und damit besser.

    Gruß Ellen

    1. Hallo Ellen!

      Wenn ich draufdrücke kommt im Popup-Fenster: “Leider enthält dieser Beitrag eine verdächtige URL: Der Inhalt, den du teilen möchtest, enthält eine verdächtige URL. Bitte entferne den Link, um fortzufahren.”

      Och nö, geht der Unfug mit Facebook schon wieder los? :-( Ich dachte, die hätten das endlich gelöst. Hat ja jetzt doch einige Wochen ohne Probleme geklappt! Hab es gerade probiert, aber bei mir kommt nicht einmal mehr eine Fehlermeldung! :-O

      Ich habs versucht :( . Dein Artikel gefällt mir nämlich gut, da wollt ich auch passend klicken :) . Sehe das genauso, lieber langsam und damit besser.

      Und wie sieht es mit Twitter oder G+ aus? Immerhin bist du dort ja ebenso vertreten wie ich auch. ;-) Ich kann dir übrigens nicht bei Twitter folgen, ich habe leider zu wenige Follower! :-O

      Das stört mich doch irgendwie bei Twitter: Wenn man wie z. B. ich so um die 600 Follower hat, dann kann man maximal 2.000 anderen Leuten folgen. Muß ich wohl irgendwie mal ausmisten, mal sehen…

      (Edit: Ich habe übrigens den großen Vorteil, daß meine Tweets automatisch bei Twitter erscheinen, das ist manchmal echt praktisch und könnte mir für G+ auch gefallen!)

      Grüße aus TmoWizard’s Castle zu Augsburg

      Mike, TmoWizard

      1. Hej Mike,

        Twitter funktioniert bei mir problemlos. :-)

        Ich bin wohl in einer ähnlichen Situation wie Du – ich blogge rein privat und wenn ich Lust und Zeit dazu habe. Ich habe zwar meine Statistiken im Auge – und auch ein wenig den PR – aber sehe es recht locker. Klar kann ich nicht erwarten, dass mein Blog überrannt wird, wenn Flaute herrscht.

        Bei mir ist es eben so: wenn ich meine, zwanghaft bloggen zu müssen, fehlen mir sprichwörtlich die Worte. Zum Beispiel habe ich ein paar Entwürfe teilweise nur mit einem Satz abgespeichert und warte auf den Tag, an dem ich richtig Lust verspüre, die jeweiligen Themen aufzugreifen. Das ist auch ein wenig der Grund, warum ich so unökonomisch und absolut gegen jegliche Empfehlung blogge. Mal drei Beiträge kurz hintereinander, mal nur einen in zwei Wochen.

        Würde ich versuchen, krampfhaft einen Beitrag nur aus der Idee heraus zu klöppeln, ginge das mit Sicherheit in die Hose.

        Daher “easy going”.

        Gruß aus dem Sauerland,
        Sylvi

    1. Hallo Sylvi.

      Oh, jetzt habe ich einen längeren Kommentar geschrieben und er ist einfach futsch :oops:

      Ich hab deine Kommentare aus dem Spam “gephisht”, du solltest vielleicht deine E-Mailadresse nicht mit zwei “y” schreiben! :-P

      Danke für deinen Kommentar, wieder einmal sind wir da einer Meinung! ;-)

      Grüße aus Augsburg nach Menden

      Mike, TmoWizard

    1. Hi BlackY!

      Moin, habe auch mal den Twitter-Button betätigt.

      Fein, danke! Mit Sylvi waren’s dann schon zwei! ;-)

      Ich schreibe übrigens auch eher gemütlich anstatt irgendwas in Hektik.

      So ist’s recht! Wir sind ja schließlich hier im Internet beim Schreiben und nicht auf der Flucht! :mrgreen:

      Grüße aus Augsburg

      Mike, TmoWizard

  2. bin auch immer total im Stress.
    Du machst das echt gut Qualität statt Quantität ist das richtige Motto.
    Werde mir an dir ein Beispiel nehmen.
    Gruss
    1. Hallo Sebastian, willkommen auf meinem Castle!

      bin auch immer total im Stress.

      So was soll’s geben, schadet aber nur den Nerven und der Gesundheit!

      Du machst das echt gut Qualität statt Quantität ist das richtige Motto.

      Danke für das Lob!

      Werde mir an dir ein Beispiel nehmen.

      Gute Idee! Dann fang doch mal am Besten bei deiner Website an, Qualität kann ich da nämlich beim besten Willen nicht erkennen, da bekommt man ja Augenkrebs!

      Grüße nach Arnsberg

      Mike, TmoWizard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.