, Author

Liebe Leserinnen und Leser,

eigentlich wollte ich ja heute über etwas anderes schreiben. Nun ist es aber so, daß für diesen anderen Artikel die Recherche sehr aufwendig ist. Kurz entschlossen habe ich mir also eine Spam-Mail geschnappt, die ebenfalls schon ein paar Tage auf ihre Veröffentlichung wartet! :mrgreen: Den Betreff seht ihr in der Überschrift, der sieht tatsächlich so aus!

Nun hat dieser fantastische Spammer einen tollen Fehler gemacht, ich weiß nämlich nicht, was er eigentlich von mir will. Diese Mail hat überhaupt keinen Text, keinen Link irgendwo hin, einfach nichts! Einzig ein Link zu einem nicht vorhandenen Bild auf einem nicht vorhandenen Blog steht dort, womit man natürlich äußerst viel anfangen kann.

Das Einzige was ich darüber herausgefunden habe ist, daß da wohl zusätzlich die Website einer Firma aus der Schweiz gehackt wurde, die aber inzwischen offline ist und neu erstellt wird. Deren Server wurde hier anscheinend als Spamschleuder verwendet, was natürlich einen schlechten Ruf für diese Firma hat. Ich gebe aus dem Grund hier auch nichts weiter bekannt, da die Firma sonst eventuell noch ganz andere Schwierigkeiten bekommen würde!

Die Antwortadresse funktioniert natürlich auch nicht, die übrigens zu einem GMX-Konto führt. Sie wurde also nicht einmal verfälscht, so daß sie als echte PayPal-Adresse wirken würde, sondern steht wirklich als GMX-Adresse dort! Ich frage mich da echt, was sich der oder die Macher dieser Mail bei dem Unfug gedacht haben. Solch einen hanebüchenen Schwachsinn habe ich wirklich noch nie gesehen, noch unfähiger geht es eigentlich gar nicht.

Man sieht hier aber wieder einmal, was ein gut trainierter Spamfilter bewirkt. SpamAssassin leistet hier wirklich gute Arbeit, so daß solche Mails meistens gleich im Junk-Ordner landen. Natürlich kann auch SpamAssassin keine Wunder vollbringen, so daß da schon mal eine Mail nicht als Spam markiert wird. Immerhin schlafen die Spammer ja nicht, da kommt schon öfter mal was Neues. Das sieht man ja auch an meinen Artikeln, die hier immer wieder einmal auftauchen.

Eine besondere Mail wird demnächst hier in dieser Kategorie ebenfalls behandelt, die in meinen Augen eine ziemliche Frechheit ist. Da bekommt ihr auch wieder wesentlich mehr Informationen, denn so bescheuert wie dieser Absender kann man eigentlich gar nicht sein!

 

Dieses Mal ist es nur ein kurzer Artikel geworden, aber in dem Fall gab es auch nicht viel zu Schreiben. Wo es keine Informationen gibt, da kann man auch keine Informationen weiter geben. Dafür wird der nächste wieder ausführlicher, egal ob über diese andere Mail oder der spezielle Artikel für den ich gerade recherchiere.

 

Spamfreie Grüße nun aus TmoWizard’s Castle

Y gwir yn erbyn byd!

Mike, TmoWizard Zaubersmilie

CC BY-NC-SA 4.0 Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Computer/Internet, Spam & Co

4 Replies to “#SPAM: Wichtig: Ungew�hnliche Aktivit�ten in Ihrem PayPal-Konto”

  1. Zumindest geben die sich ausnahmsweise mal mehr Mühe als der “normale” Nigerian Connection Spam…wobei die letzte Doku über die Paypal Sicherheit an der Intelligenz mancher Nutzer zweifeln lässt…
  2. Da wird wohl ein Anfänger die Spammer-Software noch nicht so gut bedienen können. 😉 Mich nervt momentan hauptsächlich deutscher Porno-Spam. Zwar gibt es eine abmelden Funktion unten in der Mail, die führt aber lediglich dazu, dass die Mails am nächsten Tag von einer anderen Adresse und/oder Firma kommen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.