, Author

Last Updated on

Werte Leserinnen und Leser,

es hat sich ja wieder einiges getan bezüglich der NSA-Affäre. Leider etwas spät verweise ich da auch auf die Aktion von Campact hin, bei der ich ja ebenfalls mitmache:

Ein Bett für Snowden

Ich hatte Glück und bekam Aufkleber und Türschild noch per Post zugeschickt, dies ist nun leider nicht mehr möglich! Es gibt aber immer noch das Türschild zum selber ausdrucken, daß man hier als PDF herunter laden kann. Das Ganze sieht dann bei mir so aus:

Aufkleber Briefkasten: Ein Bett für Snowden Türschild: Ein Bett für Snowden

Ihr könnt bei dieser Aktion natürlich weiterhin mitmachen, wenn ihr euch das oben verlinkte PDF-Dokument ausdruckt. Es wäre toll, wenn sich da noch einige Leute finden würden! Übrigens ist bis heute nicht bekannt, welche Straftat die USA Edward Snowden eigentlich vorwirft, das ist nämlich streng geheim!

Da ich für solch eine Aktion keinen eigenen Artikel schreibe (der ist ja bis jetzt für meine Verhältnisse viel zu kurz! :mrgreen: ) kommt da natürlich noch mehr hier… viel mehr!

 

Den Anfang macht hierbei eine weitere Aktion, die diesmal allerdings von unserer ReGIERung stammt und die ich wie viele andere auch als ziemlich überflüssig empfinde:

Der Rausschmiss des CIA-Vertreters aus Deutschland ist eine Farce

Kann mir bitte jemand verraten, was sich unsere Politiker dabei gedacht haben? Den Repräsentanten der US-Geheimdienste rauswerfen bringt ja wohl gar nichts, dann kommt eben ein neuer als Vertretung. Ändern wird sich dadurch jedenfalls garantiert nichts, schon gar nicht die Überwachung. Mir ist ja nicht bekannt, welche Drogen da in diesen Kreisen ihre Runde drehen, jedenfalls scheinen sie ganz gewaltig das Denkvermögen zu beeinflussen!

Die ganze Aktion wirkt noch absurder wenn man bedenkt, daß ja unser BND aktiv die Daten mindestens eines Knotenpunktes hier in Deutschland direkt an die NSA weiter leitet! Aber weil ein bezahlter Spion nun erwischt wurde schmeißt man gleich einen ranghohen US-Offizier aus dem Land, worüber die USA natürlich etwas erstaunt war. Danach werden sie sich aber wohl vor Lachen in die Hosen gemacht haben, mehr wird in den USA wahrscheinlich nicht passieren. Wie wir gleich sehen werden zu Recht, denn um so mehr passiert bei uns!

Verfassungsschutz weitet Zusammenarbeit mit US-Geheimdiensten aus

BND will gigantische Datenmengen speichern

Ein Bärendienst für die NSA

Ja, ihr lest da richtig! Das muß man sich mal vorstellen:

  • Wir werden alle von der NSA abgehört
  • Der BND leitet unsere Daten zur NSA
  • Der DE-CIX baut in den USA einen extra Knotenpunkt direkt vor die Nase der NSA
  • Die NSA hat einen bezahlten Spion beim BND und im NSA-Ausschuß
  • Die ReGIERung spielt den Empörten und weist den obersten Boß der US-Geheimdienste aus
  • Der Verfassungsschutz weitet derweil die Zusammenarbeit mit NSA & Co noch weiter aus
  • Der BND erweitert passend hierzu gleich noch seine Kapazitäten
  • Das alles passiert mit dem Segen der BundesreGIERung!

Eine Farce nennt das Magazin “Die Freiheitsliebe” das in ihrem Artikel? Ich nenne das Hochverrat, denn nichts anderes ist das! Wenn man dann noch bedenkt, welche Daten der BND, der Verfassungsschutz, MAD und der Rest der Bande von uns hat und eben an die NSA weiter gibt, dann wird einem direkt schlecht:

  1. Vorratsdatenspeicherung! (VDS) (noch nicht, aber bald! Nun jedoch eventuell unter dem Namen “private Vorsorgespeicherung” oder auch “Mindestspeicherfrist” … welch ein Hohn! Irresmilie)
  2. Totale Videoüberwachung,
  3. dank Drohnen auch aus der Luft, sehr bald wohl mit
  4. Gesichtserkennung und mit
  5. Gedankenscanner! – Der ist immer noch in Arbeit! 😯
  6. Nacktscanner! (BITTE >HIER< NICHT GUCKEN!)
  7. Automatische Nummernschilderkennung! (über das Verkehrsleitsystem und die Videoüberwachung bzw. das Mautsystem)
  8. Standortüberwachung bzw. Personenortung durch Handy/Smartphone!
  9. Ständige Überprüfung der E-Mails mit der SINA-Box!
  10. Der StaSi-Trojaner, damit der Computer auch gleich noch manipuliert werden kann!
  11. Bestandsdatenauskunft durch Polizei und Geheimdienste!
  12. Funkzellenüberwachung!

Echt toll, und der Sprecher des CCC (Frank Rieger) fordert passend dazu staatlich geförderte Hard- und Software. Wo das dann hinführt, das kann man sehr gut z. B. in China sehen, die große Firewall läßt grüßen. Wer solche Freunde hat, der braucht sich wirklich nicht mehr vor seinen Feinden fürchten!

 

Fürchten muß man sich aber davor, wie schnell man auf einer ganz bestimmten Liste landet:

XKeyscore analysiert und sabotiert

Regelbuch enthüllt: Wie US-Behörden die Antiterror-Listen befüllen

Das sind ja wirklich ganz gefährliche Worte:

  • Tails
  • Linux
  • USB
  • CD
  • Secure Desktop
  • IRC
  • Truecrypt
  • Tor

Da setze ich doch glatt noch ein paar Wörter oben drauf:

  • OpenPGP
  • GPG
  • SSL
  • SSH
  • TLS
  • Enigmail
  • YaCy (das ist eine P2P Suchmaschine, siehe Link weiter unten)

Wow, ich bin ja ein ganz schlimmer Terrorist! Fast alle Begriffe habe ich nämlich schon mehrmals gesucht, damit ich meine Tutorials und Artikel schreiben kann! Was steht da gleich wieder, Zitat:

Dafür seien weder “konkrete Fakten” noch “unbestreitbare Beweise” nötig … Unzuverlässige Informationen dürfen zwar nicht zugrunde gelegt werden, aber etwa Postings auf Facebook oder Twitter. Zusätzlich gebe es eine Reihe von Schlupflöchern, durch die Personen gelistet werden können, bei denen eigentlich kein “vernünftiger Verdacht” (“reasonable suspicion”) auf terroristische Aktivitäten besteht.

Ich würde mal behaupten, daß mir ein Flug in die USA nur mit Zwischenstopp in Guantanamo genehmigt wird:

Das sollte eigentlich genügen, um für immer und ewig auf dieser Liste zu stehen. :mrgreen: Was soll’s, man gönnt sich ja sonst nichts!

 

Kennt ihr eigentlich schon den neuesten feuchten Wunschtraum unserer BundesreGIERung? Nein, noch nicht? Aber jetzt:

Digitale Agenda der Bundesregierung: Deutschland als Verschlüsselungsweltmeister und Breitband-Land

Da der Link zu Netzpolitik.org bei Heise nicht funktioniert hier der Richtige, den ich aus meinem Feedreader (ebenfalls SeaMonkey) habe:

Wir präsentieren den Entwurf der Digitalen Agenda

Da ich mir nicht sicher bin, wie lange das dort stehen wird habe ich mir erlaubt, das Ganze in einem PDF-Dokument hier auf dem Server zu speichern:

Digitale Agenda

Natürlich frage ich mich hier, was denn das schon wieder bedeuten soll. (Alle Zitate wurden von mir direkt inklusive Rechtschreibfehler übernommen!)

Das Ziel der Bundesregierung ist es, dass mittels eines effizienten Technologiemix eine flächendeckende Breitbandinfrastruktur mit einer Downloadgeschwindigkeit von mind. 50 Mbit/s bis 2018 entsteht. Damit schaffen wir zugleich die Voraussetzung für gleichwertige Lebensbedingungen in Stadt und Land.

Ein Download von mindestens 50 Mbit/sec deutschlandweit in Stadt und Land, und das bis 2018! Die weiter oben von mir erwähnten Drogen in der Bundesregierung müßen eine wesentlich schlimmere Wirkung haben, als ich bisher annahm! Die Drosselkom verweigert schon seit Jahren die neue Glasfasertechnik und die anderen Anbieter können das ohne die Telekomiker fast nicht schaffen, da beißt sich die Katze in den eigenen Schwanz. Das beste Beispiel hierzu habe ich direkt hier bei mir zu Hause:

  • Congstar ist eine Tochtergesellschaft der Telekom
  • M-net ist hier in Bayern inzwischen der größte Anbieter
  • M-net hat zusammen mit Congstar vor einigen Jahren direkt vor meiner Hütte Glasfaser verbuddelt
  • M-net und Congstar bieten mir auch Glasfaser an, ich bin bei M-net und habe Glasfaser
  • Die Telekom behauptet weiterhin, daß es hier kein Glasfaser gibt und in absehbarer Zeit auch nicht geplant ist!

Hallo, jemand zu Hause? Da weiß die Mutter (Telekom) nicht, was die Tochter (Congstar) macht! Wie will die Bundesregierung das bis 2018 schaffen, wenn nicht einmal die zusammengehörenden Firmen zusammenarbeiten! Dazu soll auch noch das Breitband im Mobilnetz auf dem Land ausgebaut werden, dabei haben die oft nicht einmal einen normalen Dienst zur Verfügung.

Beispiel Diedorf: Zum mobil Telefonieren muß man sehr oft bei Wind und Wetter entweder außer Haus gehen oder sich weit aus dem Fenster beugen. Einen vernünftigen Festnetzanschluß mit schnellem Internet gibt es nur über Kabel Deutschland, die Telekom ist da maximal mit ISDN vertreten, aber selbst das ist nicht überall möglich!

Wie es in anderen Gegenden aussieht, das ist ja bekannt. Wenn man Glück hat, dann bekommt man noch ein 56K-Modem, oft ist aber selbst damit nur eine absolut miserable Verbindung möglich.

 

Bei Beschaffungen der Bundesverwaltung bauen wir praktische Hemmnisse für Open Source Software (OSS) mit dem Ziel der Chancengleichheit weiter ab.

Jo, das sieht vor allem daran, daß fast überall in den Behörden Microsoft Windows und Microsoft Office eingesetzt wird! Da wird wohl eher die Chancengleichheit selbst abgebaut.

 

Alle Bürgerinnen und Bürger benötigen für die Mitwirkungsprozesse den gleichberechtigen Zugang zu Informationen und Dienstleistungen. Wir fördern daher die Barrierefreiheit in digitalen Medien und setzen diese im staatlichen Bereich konsequent um. Damit gewährleisten wir Bürgernähe, Servicequalität und Wissensvernetzung.

Warum nur kommen mir da sehr, sehr starke Zweifel, ja warum denn nur??? Zitat von Jule:

Passen Barrierefreiheit und Politik überhaupt zusammen?

Diesen Satz beantworten wohl die Politiker des hessischen Landtags derzeit mit “NEIN!”, denn sie haben nun beschlossen, die Plenarsitzungen nicht mehr barrierefrei im Livestream mit Untertitel und Gebärdensprachdolmetschern anzubieten.

Soviel zu Barrierefreiheit, Bürgernähe, Servicequalität und Wissensvernetzung!

 

Wir stellen sichere Infrastrukturen zur Verfügung, um die eigene Identität im Netz besser zu schützen und sicher zu kommunizieren. Die Nutzung des neuen Personalausweises wird vereinfacht und seine Anwendungen werden erweitert. Wir unterstützen mehr und bessere Verschlüsselung. Wir wollen Verschlüsselungs-Standort Nr. 1 auf der Welt werden. Dazu soll die Verschlüsselung von privater Kommunikation in der Breite zum Standard werden. Die Anwendung von Sicherheitstechnologien wie De-Mail bauen wir aus.

“Wir wollen Verschlüsselungs-Standort Nr. 1 auf der Welt werden.”Ach ja? Warum habt ihr Arschlöcher dann eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bei der De-Mail abgelehnt? Zitat:

Als “verschlüsselt” werden die Emails bezeichnet, um die Anwender in falscher Sicherheit zu wiegen: Der de-Mail-Server bekommt den Generalschlüssel und jede de-Mail wird auf dem Transportweg einmal geöffnet und umkodiert. Eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ohne eingebaute Hintertür, bei der nur der Empfänger die Nachricht entschlüsseln kann, wurde abgelehnt, obwohl mehrere Sachverständige auf die Notwendigkeit hingewiesen haben, und der Bundesrat sie explizit gefordert hat.

 

Ich denke mal, das ich für jetzt erst einmal genug geschrieben (und gelesen) habe. Aber keine Angst nicht, ich habe noch einiges auf Lager, das manchen Leuten ganz und gar nicht gefallen wird!

 

Mein Fazit:

Sei es das Gebaren der Bundesregierung im Fall Snowden und der NSA-Affäre, seien es die eigenen Geheimdienste oder die der USA, sei es DE-CIX oder die Digitale Agenda:

Wir werden von allen Seiten überwacht und verarscht, aber irgendwie will es kaum jemand wahrhaben! Die öffentlich rechtlichen Sendeanstalten schweigen darüber und die Presse ist eh von der Politik geschmiert, von denen kann man also nichts in dieser Richtung erwarten. Hier müßen folglich Leute wie die von Netzpolitik.org oder eben Blogger wie ich eingreifen, damit dieser ganze Unfug endlich in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird!

Vor allem müßen wir darauf achten, daß diese Themen nicht in Vergessenheit geraten. Außerdem müßen die Leute auch endlich begreifen, was da mit der ganzen Überwachung in Wirklichkeit für Schindluder getrieben wird. Das betrifft nicht nur die NSA, sonder auch BND und MAD! Sie Überwachen alles und jeden, und zwar überall. Das ist inzwischen keine Verschwörungstheorie mehr, es ist eine knallharte Tatsache!

An aller erster Stelle aber müßen alle Menschen endlich begreifen, daß wirklich jeder etwas zu verbergen hat:

Seine Privatsphäre!

Da wird gemeckert über die NSA, gleichzeitig aber die Zusammenarbeit mit ihnen erweitert und die Kapazität der eigenen Dienste dazu ausgebaut, alles im Namen der Bundesregierung! Und unser Bankenzinsluder (verdreht die Buchstaben, es kommt Bundeskanzlerin dabei raus!) ist kurz ein bißchen empört, dann lächelt sie Obama mit der Schlandkette um den Hals ins Gesicht, macht die Raute und alles andere wird weiterhin ausgesessen. Aber Hauptsache wir sind Weltmeister und das Oktoberfest geht ja auch bald wieder los. Na denn gute Nacht, Deutschland!

 

Viele nächtliche Grüße nun aus TmoWizard’s Castle zu Augusta Vindelicorum

Y gwir yn erbyn Y byd!

Mike, TmoWizard Zaubersmilie

CC BY-NC-SA 4.0 Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Computer/Internet, MATRIX=Überwachung, Nachrichten & Politik

7 Replies to “#writinghelps: #NSA – #USA – #BND – #BRD – #Campact – Ein Bett für Snowden!”

  1. Sehr netter Artikel und sehr interessantes Thema. Leider sehen viele Mitbrüger dieses Thema als nicht relevant an. Ich habe die größte Snowden Community weltweit gegründet, Petitionen eingereicht, weltweite Flughafenprotetse organisiert aber nach 3 Monaten interessiert es keinen mehr. Trotz der Berichterstattung in den Medien und immer größeren Skandalen ist den Menschen die STRAFTAT der ReGIERung egal, weil sie alle zu gemütlich geworden sind.
    Enttäuschend!
    meine Edward Snowden Community
  2. Ich kann Dir sagen was sich unsere Politiker(Darsteller) dabei denken, sie schreiben ein neues Kapitel aus dem Stück, “Amerika ist unser Freund”. Wann begreifen es auch die Deutschen, das die Amis bzw. deren führende Köpfe uns und die ganze Welt systematisch ausnehmen?
    Die Dummen sind die. die arbeiten und keine Zeit haben sich richtig zu informieren.
    Gruß
    Paul

    (Edit by TmoWizard: Link gelöscht, unerlaubte Werbung -> SPAM!)

    1. Hallöchen Flinke!

      das du die Worte alle aufgezählt hast auf diesem Beitrag stehst du wohl jetzt ganz oben auf der Liste 🙂 und ich jetzt auch.

      Dann scheint ja fast alles in Ordnung zu sein, aber das hier:

      Naja habe nichts zu verbergen

      ist wirklich der dümmste Spruch, den man in der heutigen Zeit von sich geben kann. Wer das wirklich glaubt, der ist wirklich noch dümmer wie ein Stück Beton!

      Mike, TmoWizard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.