TmoWizard's Impressum, Disclaimer & Datenschutz   
Dieses Blog ist NOFOLLOW-frei!

Liebe Leserinnen und Leser,

zuerst einmal herzlich willkommen im Jahr 2015! Ich hoffe doch, daß ihr alle heil angekommen seid. Unser bayerischer Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat es offensichtlich nicht ganz geschafft, der muß vor ein paar Jahren mit dem Zählen der Jahreszahlen aufgehört haben. Anders kann ich mir folgendes nämlich nicht vorstellen, hier bei Heise.de:

Bayern: Schwierigkeiten beim Kampf gegen Internetkriminalität

und hier Golem.de:

Trotz 300 Cyber-Ermittlern bleibt Aufklärungsquote gleich

Zitat Herr Herrmann:

„Um die Internettäter aus ihrer Anonymität herauszuholen, dränge ich auf eine zügige Regelung der Mindestspeicherfristen von zumindest drei Monaten“, sagte er am Freitag in Nürnberg.

Ähm… Mindestspeicherfrist? Also erst Vorratsdatenspeicherung (VDS), dann „private Vorsorgespeicherung“ und nun nennt man es Mindestspeicherfrist, so kann man das Ganze natürlich immer wieder unter neuem Namen neu fordern! Es ist und bleibt zwar völlig unsinniges Zeug, aber es klingt halt jedesmal irgendwie… anders.

Wieder einmal muß hier meine schon berüchtigte und wieder um einen Punkt erweiterte Liste herhalten:

  1. Vorratsdatenspeicherung! (VDS) (noch nicht, aber bald! Nun jedoch eventuell unter dem Namen „private Vorsorgespeicherung“ oder auch „Mindestspeicherfrist“ … welch ein Hohn! Irresmilie)
  2. Totale Videoüberwachung,
  3. dank Drohnen auch aus der Luft, sehr bald wohl mit
  4. Gesichtserkennung und mit
  5. Gedankenscanner! – Der ist immer noch in Arbeit!
  6. Nacktscanner! (BITTE >HIER< NICHT GUCKEN!)
  7. Automatische Nummernschilderkennung! (über das Verkehrsleitsystem und die Videoüberwachung bzw. das Mautsystem)
  8. Standortüberwachung bzw. Personenortung durch Handy/Smartphone!
  9. Ständige Überprüfung der E-Mails mit der SINA-Box!
  10. Der StaSi-Trojaner, damit der Computer auch gleich noch manipuliert werden kann!
  11. Bestandsdatenauskunft durch Polizei und Geheimdienste!
  12. Funkzellenüberwachung!

Nun möchte mir doch bitte jemand etwas verraten:

Die VDS und der Gedankenscanner fehlen noch, der Rest ist bereits fester Bestandteil bei LKA, BKA und den Geheimdiensten (BND, MAD, NSA, GCHQ, …. Und nun will uns der Herr Herrmann allen Ernstes erklären, daß die VDS da noch irgend einen Unterschied bei der Aufklärung von Verbrechen macht?

 

Werter Herr Herrmann,

betrachten Sie sich bitte einmal ganz genau dieses inzwischen 5 Jahre alte Video:

Außerdem ist inzwischen erwiesen, daß die VDS gar nichts bringt! Wie war das doch gleich mit den Anschlägen in Boston oder ähnlichen Ereignissen, Herr Herrmann? Natürlich gibt es da genug andere Beispiele für die Unwirksamkeit der VDS, die Suchmaschine der eigenen Wahl ist hierbei der beste Freund!

Inzwischen ist aber auch bekannt, daß SSH und AES ebenfalls nichts mehr wert sind. Die NSA hat auch das scheinbar geschafft, wir brauchen uns also um die Sicherheit unserer Daten keine Gedanken machen. Wenn das eigene System mal aus irgend einem Grund abkackt, dann brauchen wir nur noch den amerikanischen Geheimdienst fragen. Eine offizielle Anfrage sollte eigentlich genügen, damit man seine Daten wieder bekommt!

Die NSA und andere Dienste inklusive dem BKA sammeln seit vielen Jahren unsere Daten, gebracht hat es aber bis heute mal gar nichts. Inzwischen ist ja auch bekannt, daß die NSA schon weit vor 9/11 einen Anfall von Sammelwut bekommen hat. Da aber das alles bis heute nichts gebracht hat muß die Sammelei natürlich verstärkt werden, irgendwann wird schon ein Trottel in’s Netz gehen. Gibt ja genügend Kleindealer oder ähnliches, da wird sich doch wohl einer dazu in Guantanamo „überreden“ lassen!

 

347 Mitarbeiter!

Zitat Heise.de:

Seit einem Jahr sind in Bayern mehr als 300 Spezialisten und zusätzlich ausgebildete Cybercops im Einsatz. […] Die Zahl der sogenannten Cybercops, die sich beim LKA um die schwierigen Fälle kümmern, soll bis zum Mai auf 47 nahezu verdoppelt werden.

Ähm… wasislos?

„… soll bis zum Mai auf 47 nahezu verdoppelt werden.“

300 Spezialisten und derzeit wohl nicht einmal 25 „Cybercops“ für über 12,5 Millionen Bayern? Ein einziger Mitarbeiter für über 36.000 Menschen? Welchen Blumentopf will man denn hiermit gewinnen, den tönernen, den hölzernen oder den papierenen? Diese Rechnung kommt wohl selbst einem BWL-Studenten mehr als nur seltsam vor, das kann ja gar nicht gut gehen! Daß man mit nicht mal 25 Leuten kaum etwas erreichen kann dürfte selbst der dümmsten Leuchte einleuchten, das spricht nicht gerade für den Erleuchtungszustand unserer ReGIERung!

 

Virenschutz!

Zitat Heise.de:

Herrmann appellierte nun auch an die Internetnutzer, sich selbst mit Virenschutz-Programmen und Zugangskennungen auf Computern und Smartphones ausreichend zu schützen. „Es ist nahezu unglaublich, mit welcher Naivität manch einer mit seinen Daten im Netz umgeht“, sagte er. (mit Material der dpa) / (mho)

Nun passiert tatsächlich ein schier unglaubliches Wunder: Ich muß unserem bayerischen Innenminister zustimmen, das darf ja wohl nicht wahr sein! Auch wenn sämtliche Virenscanner ihre Schwächen haben, ganz ohne geht mal gar nicht. Selbst hier unter Linux hat mein ClamAV schon einiges abgefangen, daß ich ansonsten eventuell einfach so weiter gegeben hätte.

Was ich allerdings für noch wesentlich gravierender halte:

„Es ist nahezu unglaublich, mit welcher Naivität manch einer mit seinen Daten im Netz umgeht“, sagte er.

Hier brauche ich mich nur in meinem eigenen Umfeld umsehen, um diese Aussage zu bestätigen! Allerdings habe ich damit auch gleich ein weiteres Problem:

  • Die Leute sollen auf ihre Daten besser achten,
  • gleichzeitig wird nach der VDS geschrien!

Irgendwie… naja… das paßt so einfach nicht zusammen. Wenn ich auf meine Daten achte, dann nützt doch die VDS erst recht nichts mehr! Wenn ich meine Daten geheim halte, was wollen die dann noch speichern? Wo nichts ist, da kann man auch nichts speichern! Hier frage ich mich dann wirklich, wer da eigentlich als naiv zu betiteln ist. Wobei ich hier die Bezeichnung „bekloppt“ als wesentlich passender betrachte!

 

Datenschutz!

Hier habe ich nun wirklich ein Problem, denn welche Daten soll bzw. kann ich denn eigentlich geheim halten? Meine E-Mails? Schlechte Papiere, bei den paar Mitstreitern macht das wenig Sinn!

Die Daten auf meiner Platte? Meine Paßwörter kennt nur mein Browser, aber der speichert sie dank meiner freundlichen Mithilfe verschlüsselt, jedoch nicht lokal! Alle anderen Daten sind völlig irrelevant, steht eh alles im Internet!

Bilder? Es gibt an verschiedenen Stellen im Internet genügend Bilder von mir, die sind frei zugänglich! Ich selbst hab die Bilder aber nicht gemacht, folglich tritt hier wieder das Urheberrecht in Kraft. Die Fotos sind nicht anstößig oder ähnliches, also habe ich das auch erlaubt.

Meine Bankdaten? Wenn mein Castle kommerziell wäre, dann müßten die zum Teil sogar im Impressum stehen!

Meine Telefonnummer? Schaut mal im Impressum nach, denn auch die muß da stehen!

Meine Adresse, Geburtsdatum, Wohnort und anderes? Schaut mal im Impressum nach!

Mein Castle läuft unter der Rubrik „journalistische Tätigkeit“, auch wenn ich damit keinen Cent verdiene. Ich muß dieses Impressum haben, sonst mache ich mich strafbar!

Es fehlen also noch meine Krankendaten, aber dafür wird die neue Struktur der Krankenkassen mit ihren super tollen neuen Karten und die BundesreGIERung mit dem ePerso schon sorgen!

 

Staatliche digitale Gemeinschaft!

Hier komme ich nun an einen Punkt, den der normale Mensch immer wieder übersieht:

Sämtliche staatliche Organisationen arbeiten zusammen!

Nun überlegt einmal, bei welchen staatlichen Organisationen wir alle gemeldet sein müßen. Die VDS ist also nicht nur völlig überflüßig, sie existiert schon längst:

  • Jeder von uns ist polizeilich an seinem Wohnort gemeldet!
  • Jeder von uns ist zumindest pflichtversichert bei der AOK!
  • Jeder von uns muß seine Gebühren (GEZ, GEMA… zahlen!
  • Jeder von uns muß seine Steuern zahlen!
  • u. s. w!

Na, wird Licht? Deren digitale Gemeinschaft ist wesentlich fortgeschrittener wie die von uns Normalsterblichen, das sollte inzwischen selbst dem letzten Vollidioten klar sein. BKA und LKA arbeiten mit den deutschen Geheimdiensten (BND, MAD, CDU ) zusammen, die haben keine Geheimnisse untereinander! Tja, und die haben Zugriff darauf…

 

Mein Fazit:

Rein theoretisch haben wir die VDS bereits, aber es will einfach keiner zugeben. Sie bringt zwar absolut gar nichts, aber der dumme deutsche Steuerzahler zahlt sie ja sowieso freiwillig! Warum auch nicht, es dient ja nur zu unserem eigenen Schutz! Es wurde zwar noch kein einziger Terrorist dadurch gefaßt, aber das braucht ja der dumme Steuerzahler nicht wissen!

..

.

Dumm nur, daß ich alles andere als dumm bin!

Ich möchte echt nicht wissen, auf welchen Listen ich inzwischen stehe. Über irgend welche Einreisegenehmigungen sollte ich mir keine Gedanken mehr machen, das dürfte sich für die nächsten Jahrhunderte dank meiner Artikel hier auf dem Castle erledigt haben.

Die immer wieder geforderte VDS ist eigentlich nur ein Treppenwitz, der immer wieder mal hervorgeholt wird. Zum Einen hat sie noch nie irgend etwas gebracht, zum Anderen läßt sie sich auch noch sehr leicht umgehen.

Wir haben hier in diesem Artikel mit unfreiwilliger Mithilfe des bayerischen Innenministers also gelernt, daß in Bayern die Uhren wirklich anders gehen:

jpg
Auf lustich.de: Kein Bier vor Vier

 

Viele Grüße nun aus TmoWizard’s Castle zu Augusta Vindelicorum

Y gwir yr erbyn byd!

Mike, TmoWizard Zaubersmilie

CC BY-NC-SA 4.0 #BKA, #LKA, #VDS: Bayerns Innenminister ist wundergläubig! von TmoWizard ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Über TmoWizard

Ich blogge hier aus Spaß am Schreiben über verschiedene Themen, wobei es auf meinem Castle kein Hauptthema gibt. Es kommt immer darauf an, was denn so gerade Sache ist. Nebenbei läuft hier die Rockantenne dazu, denn bekanntlich geht ja mit Musik alles besser! ;-) Ansonsten lese ich gerne irgendwelche Romane, wobei hier neben Fantasy und Horror auch Science-Fiction, Krimis und Western nicht fehlen dürfen! Ach ja: Trotz meinem Alter lese ich immer wieder Asterix, wobei mir leider ein Album fehlt. Alles weiter über mich kann man hier im Internet finden ... naja, zumindest ein bißchen was. Ein Magier wird niemals alle seine Geheimnisse preisgeben, geht ja mal gar nicht! :-D

2 Kommentare zum Artikel

  • Franz (1 Kommentare) sagt:
    Ich ertrage es mittlerweile kaum noch wenn in Talkshows (z.B. kürzlich mal bei hart aber fair) über die VDS diskutiert wird. Jeder der wirklich etwas zu verbergen hat, nutzt VPN, SSH, Tor etc. – da ist die VDS völlig nutzlos.

    Diese Tatsache ist den Politikern entweder nicht bekannt, oder noch schlimmer – wird einfach verheimlicht.

    In der Öffentlichkeit wird jemand der das zu erklären versucht meistens abgewürgt weil es „zu technisch“ sei.

  • Johannes (3 Kommentare) sagt:
    Jeder der möchte kann schon heute sehr viel im Netz finden, da hast Du Recht. Ein Thema das Du in Deinem Artikel aber nicht angesprochen hast sind Telefonverbindungen, SMS und Telefongespräche. Und dann geht es ja auch um die Frage, wie solche Daten gewertet werden, beispielsweise vor Gericht – ob sie z.B. als Beweismaterial zugelassen werden dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Hier sind auch Kommentarlinks nofollow frei!