, Author

Last Updated on

Werte Leserinnen und Leser,

Webmaster Friday
Quelle: Webmaster Friday

 

es ist mal wieder Zeit für den Webmaster Friday! Nach den Anschlägen von Paris habe ich auch irgendwie damit gerechnet, daß dieses Thema irgendwie aufgegriffen wird. Das ist natürlich ein Thema, auf welches ich gerne zurückgreife! Martin stellt uns vor die folgende Frage:

 

 

Wie frei ist die Meinungsäußerung?

Ich habe ja zum Thema Zensur schon einiges geschrieben, nun kommt eben die andere Seite zum Zug. Die Meinungsfreiheit ist ein wichtiges Gut in der menschlichen Gesellschaft, welches wir bewahren und beschützen müßen! Allerdings sollte man schon darauf achten, wie man seine Meinung in Worten unterbringt. Es ist zum Beispiel nicht ratsam, wenn man auf dem eigenen Blog jemanden öffentlich beleidigt!

 

Die eigene Meinung äußern, aber richtig!

Ihr als meine Leserinnen und Leser wißt ja, daß ich irgendwie mit vielen Politiker auf Kriegsfuß stehe. Ich gehe in den entsprechenden Artikeln nicht gerade freundlich mit denen um, aber direkt beleidigen kommt eher selten vor! Ich stelle zwar zwischendurch die Frage, was die sich da für unheilvolles Zeug durch die Nase ziehen, aber fragen kostet ja bekannter Maßen nichts.

Es ist natürlich nicht immer leicht, daß man bei diesen Knalltüten da oben in der ReGIERung die richtigen Worte findet, man will ja schließlich keinen Ärger haben! Dank dem „Recht auf Vergessen“, LSR und ähnlichem Unfug fordern sie eine abschätzige Meinung ja richtig heraus, wer kann dazu schon nein sagen?

 

Zensur vs. Meinungsfreiheit!

Laut Art. 5 GG hat jede lebende Person in Deutschland das Recht, daß er frei seine Meinung äußern darf. Zitat:

  1. Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
  2. Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.
  3. Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

Dummerweise klappt das hier in Deutschland (und auch anderswo) nicht wirklich, denn das „Recht auf Vergessen“ ist Zensur in ihrer reinsten Vollendung! Vor allem völlig unwirksam, wenn man in den Archiven der Zeitungen oder Bibliotheken stöbern kann. Was zum Geier bringt es denn, wenn ein Artikel zwar online nicht mehr zu finden ist, aber der gute Kumpel nebenan sammelt entsprechende Zeitungsartikel? Nur weil etwas bei Google nicht gefunden wird bedeutet das noch lange nicht, daß es nicht wo anders zu finden ist!

 

Lügenpresse!

Als ich vom „Unwort des Jahres 2014“ hörte dachte ich mir zu aller erst: „Wollen die mich verarschen?“! Ich halte von den gleichgeschalteten öffentlichen Medien ja wirklich wenig, aber als „Lügenpresse“ würde ich die nicht bezeichnen. Sicher wird dort oftmals nur die Hälfte der Wahrheit oder noch weniger veröffentlicht, aber etwas zu verschweigen ist noch lange keine Lüge. Ich als unabhängiger und freier Blogger muß hier tatsächlich diejenigen verteidigen, von denen ich eigentlich fast so wenig halte wie von unseren Politikern!

Was ich von der „Qualitätspresse“ halte habe ich ja oft genug geschrieben, das erläutere ich jetzt wirklich nicht nochmal. Ich bin auch nicht „Charlie“, denn das geht sogar mir zu weit! Ich bin von dem Anschlag schwer betroffen, denn gerade „Cabu“ ist bzw. war mir als Fan von Asterix sehr bekannt. Trotzdem sollte es wirklich jedem klar sein, daß gerade verschiedene islamistische Vereinigungen sich so etwas nicht gefallen lassen. Die haben keinen Sinn für Humor, das sind durchgeknallte Irre!

 

Vorratsdatenspeicherung? Nein, Danke!

Es mußte ja so kommen, daß die von uns bezahlten Trottel in der ReGIERung nach diesem Anschlag auf „Charlie Hebdo“ gleich wieder nach der VDS schreien. Wer etwas anderes erwartet hat scheint immer noch nicht begriffen zu haben, daß diese Leute einfach nicht klar denken können!

Frankreich hat seit 2006 die VDS in einem Umfang, daß sie schon beinahe mit der NSA oder dem GCHQ konkurrieren könnten. Gebracht hat es gar nichts, obwohl die Attentäter bereits seit Jahren überwacht wurden und sogar auf den Listen (No-Fly u. s. w.) der NSA standen! Hierzu schreibe ich jetzt hier nichts mehr, dazu habe ich einen eigenen Artikel in Arbeit.

 

Mein Fazit:

Es sollte jedem klar sein, daß die ReGIERungen weltweit die Meinungsfreiheit unterwandern. Dabei ist es auch völlig egal, zu welcher Glaubensgemeinschaft die jeweiligen Politiker gehören. Das „Recht aus Vergessen“, die VDS und andere Maßnahmen zeigen uns eindeutig, daß es in Richtung Diktatur und Überwachungsstaat geht. Die Regierungsmitglieder dementieren das zwar immer wieder, aber auch das fällt natürlich unter Meinungsfreiheit!

Wir Wähler, und damit meine ich alle Menschen hier in Deutschland, wir sollten uns endlich klar werden, daß diese unsere Regierung alles andere als „alternativlos“ ist. Es wird echt langsam Zeit, daß dieses asoziale Gesindel einen Denkzettel bekommt, von dem es sich so schnell nicht mehr erholt!

In Anbetracht der Toten von „Charlie Hebdo“ ist es eine unerträgliche Farce, was diese Leute da für eine Show abziehen! Man muß sich ja schon schämen, daß man mit solchen Leuten in einem Land lebt!

 

Viele schreibende Grüße nun aus TmoWizard’s Castle zu Augusta Vindelicorum Schreibersmilie

Y gwir yr erbyn byd!

Mike, TmoWizard Zaubersmilie

CC BY-NC-SA 4.0 Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Computer/Internet, MATRIX=Überwachung, Nachrichten & Politik, Webmaster Friday

4 Replies to “Webmaster Friday: #Meinungsfreiheit, #Lügenpresse, #Zensur und die #VDS”

  1. Hallo Mike,

    Wer etwas anderes erwartet hat scheint immer noch nicht begriffen zu haben, daß diese Leute einfach nicht klar denken können!

    dieser Aussage muss ich aufs Heftigste widersprechen. Sie ist genau so dumm (ich mein´s nicht persönlich) wie die Aussage, dass Politiker sich über den Tisch ziehen ließen. Solche Aussagen sprechen Politiker doch nur von ihrer Verantwortung frei. Politiker wissen sehr wohl, was sie tun und gegen wen sie handeln!

    Es wird echt langsam Zeit, daß dieses asoziale Gesindel einen Denkzettel bekommt, von dem es sich so schnell nicht mehr erholt!

    Fragt sich nur, wie dieser Denkzettel aussehen soll. Wahlen bringen hier nichts, weil bei Wahlen nur die Farben gewechselt werden, nicht aber die Inhalte.

    Lieben Gruß
    Gerhard

  2. Sehe es wie Gerhard: Wahlen bringen derzeit leider nichts. Es ändert sich die Farbe, es ändert sich der Name, aber beim Rest hat man das Gefühl, dass alles so weiter läuft, wie vorher. Das alles sind leider auch die Gründe für die derzeitige Politikverdrossenheit und die geringen Wahlbeteilungen.
  3. Hallöchen @Gerhard und @Jens,

    ich habe von einem Denkzettel geschrieben und nicht von Wahlen! Das wäre ja nur Scheiße in verschiedenen Farben, das bringt derzeit echt nichts.

    @Daniel und @Jens:

    Von den von euch angegebenen Websites halte ich eigentlich nichts, ich hab euch die Links aber trotzdem mal gelassen!

    @all:

    Schreibt doch einfach darüber so wie ich auch und verbreitet das in eurem Umfeld. Twitter, Facebook, G+, verschiedene Foren u. s.w. helfen euch dabei, das ist auch gar nicht schwer! Der Freundes- und Verwandtenkreis ist hierbei auch nützlich, also nicht online.

    Ihr werdet aber sehen, daß ihr dabei sehr oft auf Unverständnis stoßen werdet. Gerhard kennt das so gut wie ich, das kann man auf seinem Gedankenbuch gut nachlesen!

    Grüße nun aus TmoWizard’s Castle

    Mike, TmoWizard

Schreibe einen Kommentar zu Gerhard Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.