, Author

(Edit:

Ich hatte MetaGer falsch geschrieben, ist korrigiert dank einem fleißigen Leser!)

 

(Noch ein Edit:

Da aus mir derzeit immer noch unbekannten Gründen sämtliche Pingbacks/Trackbacks nicht bei mir ankommen mache ich heute eine Ausnahme:

Martin hat in einem seiner neuen Artikel hier her verlinkt, >diesen Artikel findet ihr dort<! Dazu später mehr, ich muß mir erst noch sein Problem mit „https://“ durch den Kopf gehen lassen!)

 

Liebe Leserinnen und Leser,

zum gestrigen 10-jährigem Bestehen von TmoWizard’s Castle (ja, es ist tatsächlich soweit und ich hab es verpaßt!  😳 :mrgreen:  😎 ) gibt es mal wieder was über Suchmaschinen! Folgender Artikel bei Golem.de hat dafür den Ausschlag gegeben:

Howto: Goodbye Google? Suchmaschinen selber hosten

Zitat:

Bei einem Marktanteil von über 90 Prozent kommt man nicht um die Google-Suche herum. Oder doch? Wir haben uns fünf alternative Suchmaschinen zum Selbsthosten angesehen. Wir erklären, wie leicht sie sich installieren lassen, wie gut ihre Suchergebnisse sind und ob sich das für Otto Normalnutzer lohnt.

Dabei wurden diese 5 quelloffenen „Alternativen“ verwendet:

  1. MetaGer
  2. Gigablast
  3. MySearch
  4. searX
  5. YaCy

Dabei wurden im Artikel alle Namen außer Gigablast falsch geschrieben, wobei die Macher von SearX sich da wohl selbst nicht sicher sind! 😉

Nun habe ich zu YaCy schon einiges geschrieben, trotzdem beachte ich hier die anderen „Alternativen“ erst gar nicht richtig. Ein kurzes Statement zu diesen gebe ich aber doch ab:

 

Alternative Suchmaschinen?

MetaGer ist als direkter Ersatz zu Google eigentlich nicht schlecht, einfacher wie eine extra Installation bei sich zuhause ist es jedoch, wenn man MetaGer einfach als Suchmaschine im Browser einstellt. Einzig der eigene Suchindex stellt sie über die Konkurrenz, ausgenommen YaCy. Eigentlich möchte ich MetaGer derzeit sogar als wirklich einzigen Ersatz für Google betrachten, nicht aber als Alternative! Dazu jedoch später mehr.

Gigablast ist zum zuhause selbst installieren meiner Ansicht nach nicht zu gebrauchen. Hier ist schon ein größerer Server von Nöten, was jedoch nicht ganz billig wird. Man müßte praktisch monatlich Miete dafür bezahlen, was für Privat völliger Schwachsinn ist! Gigablast ist hiermit weder als Ersatz und schon gar nicht als Alternative zu Google in Betracht zu ziehen.

MySearch ist wie im Artikel erwähnt nur eine Art Proxy für Google und fällt hiermit nicht nur komplett aus der Reihe der anderen Suchmaschinen, sondern komplett aus! Wir wollen ja eine Alternative für Google und eine solche ist MySearch eindeutig nicht.

SearX oder wie immer man das auch schreibt hat sich auch erledigt! Es ist wie MetaGer nur eine Oberfläche für andere Suchmaschinen, hat im Gegensatz dazu jedoch keinen eigenen Index. Damit wäre die Möglichkeit gegeben, daß sie als Ersatz für andere Suchmaschinen verwendet werden kann. Aber auch hier kann man nicht als Alternative sprechen, denn ohne andere Suchmaschinen auch kein searx!

 

DeuSu.de: Eine weitere Alternative – NICHT!

Hier kommt nun DeuSu.de in’s Spiel. Diese deutsche (was ein großes Wunder!) Suchmaschine ist Open Source und verwendet tatsächlich einen komplett eigenen Index, welcher derzeit jedoch noch nicht öffentlich ist. Für eine Installation zuhause ist letzteres ein böses Foul, da man ja von NULL selbst anfangen muß zum Indexieren! Jedoch ist die API inzwischen frei verfügbar und darf auch kostenlos verwendet werden, was die Sache natürlich vereinfacht.

Wie die anderen Kandidaten ist DeuSu.de aber eher dazu gedacht, daß man sie auf einem entsprechenden Server installiert, welchen man natürlich auch wieder selbst bezahlen muß. Hiermit ist dann bei mir schon wieder Schluß mit DeuSu.de, denn es gibt ja so nette Dinge wie das „Recht auf Vergessen“ oder das Leistungsschutzrecht (LSR), welche natürlich für alle öffentliche Suchmaschinen gelten und damit leider auch für DeuSu.de!

Folglich fällt auch DeuSu.de als Alternative für Google & Co aus, sie kann wie die anderen höchsten als Ersatz dienen. Hierfür ist jedoch der vorhandene Index viel zu klein, das ist schon mal sehr schlecht. Außerdem brauch DeuSu.de wohl einen ganzen Serververbund für sich alleine, das ist für jeden normalsterblichen Anwender natürlich ein absolutes Unding!

 

YaCy als Alternative?

Im Prinzip bleibt eigentlich nur noch YaCy als wirkliche alternative Suchmaschine übrig, falls man einen etwas besseren Computer zum Arbeiten verwendet.  Ein einfacher Office-PC wie mein eigener genügt, damit man diese dezentrale P2P-Suchmaschine im Hintergrund betreiben kann! Dabei hat sie auch noch den Vorteil, daß man direkt nach der Installation bereits auf einen Suchindex von ~4 Milliarden Seiten zurückgreifen kann. Da dieser Suchindex auch noch weltweit verteilt ist haben Gesetze wie das LSR auch keine Chance.

Nun höre ich auch schon die ersten Zwischenrufe, daß man damit ja auch so Nazi-Kram oder gar KiPo indexieren und finden kann! Ja klar geht das, allerdings ist das bei jeder anderen Suchmaschine ebenfalls der Fall und hierfür gibt es auch wie für jede vernünftige Suchmaschine entsprechende Filter und Blacklists. Es ist nun einmal so, daß was einmal im Netz vorhanden ist dieses auch gefunden wird! Ganz getreu dem Motto „Das Internet vergißt nichts!“!

 

Ein eigener Server!

Natürlich kann man YaCy auch auf einem extra Rechner betreiben wie z. B. einem File-Server, welchen man sich in die Ecke stellt. Das ist bei mir seit kurzem der Fall, ich hab da aus dem Sperrmüll so ein altes Teil mit gerade mal 768 MB RAM und einer 60 GB Festplatte. Das RAM ist zwar leider etwas wenig, da YaCy eigentlich erst ab 2 GB vernünftig arbeitet. Trotzdem ist mein eigener Index nun auf 2,5 Millionen Dokumente angewachsen und ich merke eigentlich keine negativen Folgen dabei, man kann YaCy auch damit ganz normal verwenden.

Der große Vorteil ist hier eindeutig der verteilte Index, da YaCy hierdurch mehr oder weniger auch ausfallsicher ist. Man muß auch nicht unbedingt so wie ich einen sogenannten „Principal Peer“ verwenden, ein frisch installiertes YaCy als „Junior-Peer“ ohne jede weitere Einstellung genügt für die meisten Leute eigentlich. Die Wiki stimmt übrigens nicht, eine Junior hat nämlich noch gar keinen eigenen lokalen Index wie man im >diesem Video< sehen kann!

Ein weiterer Vorteil von YaCy als Suchmaschine ist auch, da man sie als Proxy im eigenen Heimnetzwerk verwenden kann! Wenn man wie beispielsweise ein Bekannter von mir mehrere Rechner für die ganze Familie hat und YaCy auf dem Server in der Ecke läuft, dann stellt man diesen als Proxy auf den anderen PCs im Netzwerk ein und es wird automatisch jede besuchte in dem eigenen Index aufgenommen und wie in meinem Fall als Principal-Peer auch entsprechend mit anderen Peers geteilt.

Andererseits hat das jedoch auch den Nachteil, daß manche Websites oder gar Onlinegames einen Proxy ganz und gar nicht mögen! Regnum Online bzw. jetzt „Champions of Regnum“ hat hier ganz entschieden was dagegen, aber man kann das ja so wie ich auch anders handhaben. Man stellt den Proxy einfach im verwendeten Browser ein, so daß das restliche System nicht davon betroffen ist! Aber gleich mal eine Warnung hierzu:

Der Internet Explorer, Microsoft Edge, alle Chromium-Browser und viele andere Browser verwenden die System-Einstellungen des entsprechenden Betriebssystems und haben hierfür im Gegensatz zu SeaMonkey oder Firefox keine eigene Einstellungsmöglichkeiten (Mozilla hat hier an uns böse, böse Anwender gedacht :mrgreen: )!

Für Chromium und seine Derivate gibt es dafür allerdings entsprechende Add-ons, aber auch bei SeaMonkey und Firefox kann ein solches Add-on sehr nützlich sein! Ich verwende das z. B. dafür, wenn ich die Vermutung habe, daß eine Site meinen Proxy nicht mag und schalte den HAVP darüber schnell aus. Wenn sich das bestätigt, dann setze ich die entsprechende Seite wie dort beschrieben in die Liste und aktiviere ihn wieder.

Gleiches geht auch mit jedem anderen Proxy wie eben YaCy, wobei ich persönlich diese Suchmaschine nicht als Proxy verwenden würde! YaCy als Proxy im Browser bremst das System je nach Einstellung und verwendetem Rechner gehörig aus, das ist echt grauenhaft. Hier werde ich demnächst etwas testen, mir ist da nämlich ein interessanter Gedanke gekommen! 💡 Das würde dann einen recht kurzen Artikel oder eventuell sogar ein Tutorial geben, aber ich bin mir sicher, daß das Ergebnis gerade euch als Leserinnen und Leser auf meinem Castle interessieren würde!

 

Mein Fazit!

Einen Ersatz für Google gibt es tatsächlich, denn es gibt wirklich sehr viele andere Suchmaschinen. Als wirkliche Alternative ist derzeit jedoch nur YaCy zu betrachten, da hier das P2P-Vervahren verwendet wird und man diese Suchmaschine direkt nach der Installation ohne jede weitere Einstellung verwenden kann! Vor allem funktioniert YaCy wohl auf allen Desktop-Betriebssystemen, was natürlich ebenfalls für diese Suchmaschine spricht.

Was die Suchergebnisse betrifft muß ich hier klipp und klar sagen, daß derzeit als wirklicher Ersatz für Google eigentlich nur eine Meta-Suchmaschine, vor allem MetaGer, in Frage kommt! Als echte Alternative kann ich dagegen ausschließlich YaCy betrachten, da hier auf Grund des ganzen P2P-Verfahrens ein verteilter Index vorhanden ist und nur ein solcher die Möglichkeit bieten kann, daß irgendwann die Suchergebnisse an Google herankommen. Es müßen eben genügend Leute mitmachen, daß ist eigentlich der einzige Fehler von YaCy!

Gerade in der heutigen Zeit mit Smartphones, welche die Prozessorleistung meines alten Server bei weitem übersteigen finde ich es merkwürdig, daß so viele Leute dauernd über Google schimpfen, gleichzeitig die vorhandenen Möglichkeiten jedoch nicht nutzen. Selbst der billigste Office-PC ist heutzutage locker in der Lage, daß er als Server mit YaCy als Principal-Peer in der Ecke steht!

An dieser Stelle möchte ich nun einen Aufruf der besonderen Art an meine Leserinnen und Leser machen:

Drückt mir bitte alle die Daumen! Ich mache demnächst ein Praktikum in meinem erlernten Beruf um zu beweisen, daß ich trotz meiner 50 Jahre noch nicht zum „alten Eisen“ gehöre! Ich mache mir zwar keine falschen Hoffnungen, aber es besteht hier eventuell die Möglichkeit, daß ich in Festeinstellung übernommen werde.

Dadurch wäre es mir auch möglich, daß ich den derzeitig hier stehenden alten Rechner für meinen Sohn endlich durch etwas wesentlich moderneres ersetzen und eben diesen alten PC (oder meinen eigenen) dann als Server verwenden kann! Die Festeinstellung ist zwar nach so langer Zeit (seit ca. 10 Jahren aus dem erlernten Beruf und nun ungefähr 6 Jahren ganz ohne Arbeit!) alles andere als sicher, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt!

Ich könnte dadurch mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen:

  • Ein einigermaßen geregeltes Leben
  • Ein vernünftiges Einkommen
  • Wichtig: Nix mehr mit Hartz-IV!
  • Vernünftige Kost ist auch nicht schlecht!
  • Meine Schulden wären leichter zu tragen und zu tilgen
  • und noch ein paar andere Dinge wie eben ein vernünftiger PC oder gar bessere Klamotten wie jetzt.
  • Das Wichtigste: Der Beweis gegenüber meinem Sohn, daß ich doch noch etwas auf die Beine stellen kann!

Das sind jetzt nur 7 Punkte, aber eigentlich könnte ich hier noch ein gutes Stück weiter machen. Natürlich könnte ich dann mit einem vernünftigen System auch zur Verbesserung des Index von YaCy beitragen, aber das steht in meinem Fall erst an letzter Stelle und hiermit komme ich auch wieder zurück zu den Suchmaschinen!

Back to Topic!

Jede Suchmaschine ist immer nur so gut wie ihr Index, das gilt natürlich auch für YaCy. Je mehr Leute hier mitmachen, desto besser werden natürlich auch die Suchergebnisse! Hier verstehe ich einige Leute sowieso nicht:

Wenn sie sowieso schon einen Server in der Ecke stehen haben, dann stört doch auf diesem YaCy auch nicht mehr!

Gerade solche Leute brauchen dann doch nicht jammern, daß dabei ihre Rechenleistung runter geht. Das stimmt einfach nicht, denn der eigene PC ist hier ja gar nicht betroffen! Da sollten sich die Meisten lieber mal um ihre Virenscanner kümmern, denn eine größere Systembremse gibt es fast gar nicht. YaCy wird auch immer schneller mit der Suche, je mehr Leute mitmachen und je größer der Index wird, desto besser werden natürlich auch die Suchergebnisse. Auch Google kann Seiten nicht finden, welche nicht in deren Index ist!

 

In diesem Sinne wünsche ich euch allen nun ein schönes Wochenende!

 

Viele Grüße aus dem Computerraum von TmoWizard’s Castle zu Augusta Vindelicorum

Y gwir yn erbyn Y byd!

Mike, TmoWizard Zaubersmilie

Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Computer/Internet, Information, MATRIX=Überwachung, Nachrichten & Politik, Open Source, YaCy

4 Replies to “#YaCy, #DeuSu und Co: Suchmaschinen – Google ist nicht alles”

    1. Hallöchen Martin,

      willkommen auf meinem Castle!

      Da aus mir nicht bekannten Gründen derzeit kein Pingback/Trackback auf dem Castle ankommt habe ich mir erlaubt, daß ich deinen Artikel nun direkt verlinke! Einen Kommentar habe ich natürlich auch hinterlassen, das gehört sich schließlich so! 😉

      Dein Problem mit „https://“ lasse ich mir wie dort erwähnt noch einmal durch den Kopf gehen, da es bei mir ohne Probleme funktioniert und mein YaCy auf allen Rechnern und mobilen Geräten im Netzwerk auch darüber erreichbar ist.

      Gerade bei Debian sollte das doch eigentlich funktionieren, mein Ubuntu Server ist doch irgendwie auch nichts anderes! Ich schau mir das bei mir noch einmal an und werde dann wohl ein Tutorial dazu verfassen, allerdings wird das wohl etwas länger dauern.

      Viele Grüße nun aus TmoWizard’s Castle zu Augsburg

      Mike, TmoWizard

      1. Vielen Dank. Um dich von unnötiger Fehlersuche abzuhalten: Pingbacks und Trackbacks können derzeit nicht von meinem Blogcompiler gesendet werden. Da die Entwicklung kürzlich eingestellt wurde, wird das wohl auch nicht mehr behoben. Mir fehlt aber neben meinem Job die Zeit mir deswegen Programmierkenntnisse anzueignen.
        1. Mahlzeit!

          Um dich von unnötiger Fehlersuche abzuhalten: Pingbacks und Trackbacks können derzeit nicht von meinem Blogcompiler gesendet werden.

          Das hast Du wohl falsch verstanden, kann ja mal vorkommen. Ich meinte damit, daß mein Blog hier derzeit gar keine Pingbacks/Trackbacks empfängt! Mit deinem Blog hat das wenig zu tun, das ist leider schon länger ein Problem hier auf meinem Castle und ich habe dafür auch schon einen Thread im WordPress-Forum eröffnet! 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.