, Author

Liebe Leserinnen und Leser,

unverhofft kommt ja bekanntlich oft! Aus dem Grund gibt es zu >diesem Artikel< nun einen zweiten Teil, auch wenn das eigentlich nicht geplant war. Der Grund hierfür ist folgender Artikel bei Netzpolitik.org:

CDU-Politiker Sensburg wünscht sich Netz-Sperren gegen Fake News

 

Ähem… bitte wer wünscht sich das? DER Patrick Sensburg? Da war doch mal was hier auf dem Castle:

#NSA, #GCHQ, #BND, #Verfassungsschutz: Deutschland wird komplett überwacht!

und auch bei Golem.de:

Edward Snowden: Alle Deutschen von der NSA-Überwachung betroffen

(AdA: Es gibt noch mehr Quellen, aber die beiden sollten wirklich genügen.)

Noch einmal das damalige Zitat über Sensburg:

Sensburg (CDU) bezweifelte indes, dass Snowden wesentliche neue Details enthüllen könne. Snowden sei nach den ihm vorliegenden Erkenntnissen nie speziell mit der massenhaften Ausspähung deutscher Bürger in Deutschland befasst gewesen. „Sollte Snowden nicht bald Beweise in Form von Originaldokumenten vorlegen, verliert er jedwede Glaubwürdigkeit für den Untersuchungsausschuss“, erklärte der Vorsitzende des Untersuchungsausschusses. Snowden habe „bis zum heutigen Tage nichts geliefert“, das über die Informationen hinausgehe, die bis heute im Internet zu finden seien..

Und nun kommt genau dieser Typ daher und wünscht sich auch noch genau die Sperren, mit denen schon unsere „Zensursula“ gescheitert ist? :wall:

Nein, diesmal stelle ich nicht die Frage, was er da zu sich genommen hat! Allerdings muß das Zeug ja noch schlimmer sein, wie ich damals dachte!

 

Ich wüßte da eine viel bessere Lösung:

Wie wäre es denn mit einer richtigen öffentlichen Aufklärung über die Möglichkeiten hier im WWW, zum Beispiel bereits in unseren Schulen? Aber nein, das geht ja mal gar nicht. Unsere ReGIERung weigert sich bis heute standhaft, daß bereits in der Schule über die Gefahren hier im Internet aufgeklärt wird! Glasfaser wir boykottiert wo nur möglich, man steckt das dafür vorhandene Geld lieber der Telekom in die Tasche.

Hier direkt vor meinem Hütte hat M-net zusammen mit Constar (ja wirklich, DIE Telekom-Tochter!) Glasfaser verlegt, aber laut der Telekom gibt es so etwas hier nicht und ist auch gar nicht geplant! In Sachen Internet sind wir noch rückständiger wie das letzte kleine Kaff im Dschungel von Bolivien, wobei hierbei ausgerechnet unsere ReGIERungsparteien am meisten betroffen sind. Die haben doch bis heute keinen blassen Schimmer, was „das Internet“ überhaupt ist und wie es funktioniert.

..

.

Oder etwa doch?

Sehen wir uns die Sache doch mal genauer an, dazu benötigen wir jedoch wieder einmal meine inzwischen schon berüchtigte Liste mit Überwachungsmaßnahmen in Deutschland! Wie schon öfter geschrieben verlinke ich nur noch auf diese meine Seite, da es mir die etwas Arbeit erleichtert. Diesmal läuft es jedoch etwas anders, denn ich habe eine Aufgabe für euch!

Schaut euch mal die Liste genau an und sagt bzw. schreibt mir dann in den Kommentaren, welche Maßnahmen es noch nicht gibt und welche der Maßnahmen nun  ganz legal verwendet und verbunden werden dürfen! Soll ich euch auf die Sprünge helfen? Na gut:

Es fehlt nur noch der Gedankenscanner, denn den gibt es angeblich noch nicht!

Alle, aber auch wirklich alle anderen Maßnahmen werden schon zum Teil seit Jahren verwendet und nun dürfen unsere „Nachrichtendienste“ das auch noch ganz legal nach Belieben weiter verwenden und miteinander kombinieren! Datenschutz? Ja…. was ist das denn??? Geht doch nicht, sonst können wir die Daten ja nicht mit mehr der NSA teilen! Noch einmal für alle als Zitat das von mir damals anno 2014 geschriebene inklusive der zugehörigen Links:

 

Verfassungsschutz weitet Zusammenarbeit mit US-Geheimdiensten aus

BND will gigantische Datenmengen speichern

Ein Bärendienst für die NSA

Ja, ihr lest da richtig! Das muß man sich mal vorstellen:

  • Wir werden alle von der NSA abgehört
  • Der BND leitet unsere Daten zur NSA
  • Der DE-CIX baut in den USA einen extra Knotenpunkt direkt vor die Nase der NSA
  • Die NSA hat einen bezahlten Spion beim BND und im NSA-Ausschuß
  • Die ReGIERung spielt den Empörten und weist den obersten Boß der US-Geheimdienste aus
  • Der Verfassungsschutz weitet derweil die Zusammenarbeit mit NSA & Co noch weiter aus
  • Der BND erweitert passend hierzu gleich noch seine Kapazitäten
  • Das alles passiert mit dem Segen der Bundesregierung!

Nun wünscht sich also der Herr Sensburg auch noch Sperren im Internet, aber eine Zensur ist das ja gar nie nicht und mit Überwachung hat das bestimmt auch nichts zu tun… Ja klar, wer’s glaubt wird selig!

Der Kampf gegen die inzwischen berühmten „Fake News“ kann es ja irgendwie nicht sein, oder warum regen sich die Leutchen jetzt nicht richtig wegen Tschechien auf? Ja wo ist denn da der große #Aufschrei aus unserer ReGIERung? Oh, geht ja in dem Fall gar nicht. Die wollen ja genau den selben Weg gehen wegen der angeblichen „Fake News“, also darf Tschechien nach einem kurzen Aufbegehren das natürlich ebenfalls!

 

Mein Fazit:

Im Prinzip dreht es sich bei der ganzen Sache wirklich nur um eines:

Wie kann man die ganzen Überwachungsmaßnahmen noch mehr miteinander verbinden und legalisieren, obwohl sie ja schon legalisiert sind? Wie kann man das ganze so im System verankern, daß es auch wirklich jeder glaubt? Man wiederholt einfach immer wieder das Wort „Terror“ in seinen Reden, dann glaubt das schon irgend ein Trottel!

Nein, ich krame hier jetzt nicht den alten Propagandaspruch aus vergangenen Zeiten hervor. Zur traurigen Erheiterung bringe ich nur noch folgenden Link zu heise online:

Amazon Echo: Nachrichtensprecher löst Massenbestellung aus

Ich denke mal, daß jedes weitere Wort überflüssig ist. Viel Spaß jedenfalls noch mit dem „IoT“, und den anderen Überwachungsmaßnahmen, bei mir jedenfalls ist und bleibt ein Kühlschrank einfach nur ein Kühlschrank!

Totale Überwachung? Nein, danke!

Eventuell mag ich ja in einigen Dingen übertreiben, aber irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen. Die Gesetze dazu stehen bereits und hier halte ich mich nun irgendwie etwas abgeändert an einen alten Spruch von „Erich von Däniken“:

Nein, ICH habe diese Gesetze nicht gemacht!

 

Viele Grüße nun aus TmoWizard’s Castle zu Augusta Vindelicorum

Y gwir yn erbyn Y byd! ⇐ Diesen Spruch sollten sich einige Leute mal genauer durch den Kopf gehen lassen, er ist nicht umsonst das Motto meines Castle hier!

Mike, TmoWizard Zaubersmilie

Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Computer/Internet, MATRIX=Überwachung, Nachrichten & Politik

One Reply to “Überwachung total: Der #BND wird zur deutschen #NSA Teil II!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.