TmoWizard's Impressum, Disclaimer & Datenschutz   
Dieses Blog ist NOFOLLOW-frei!

Liebe Leserinnen und Leser,

ein herzliches Willkommen hier in meinen „neuen“ alten Gemäuern! Wie ihr sehen könnt hat sich zumindest oberflächlich nur sehr wenig getan, dafür im Inneren um so mehr. Mein Hütte steht nun nicht mehr bei Square7, das hat sich für mich erledigt. Vielmehr bin ich nun bei manitu gelandet, auch wenn das kostenpflichtig ist!

Das hatte verschiedene Gründe, welche ich euch kurz einmal erklären möchte.

 

Die Gründe für manitu.de als Hoster!

Gesichert!

Das wichtigste war auf jeden Fall für mich, daß sie anscheinend bereits komplett auf die neue DSGVO vorbereitet sind. Dazu gehört natürlich auch, daß die Wege hierher zu meinem Castle gesichert sind wie es sich eben ein gut gehütetes Schloß eines Magiers gehört, in dem Fall nennt man das HTTPS!

Zudem habe ich als Hungerleider HartzIV-Empfänger natürlich nicht besonders viel Kohle zum Verheizen übrig, folglich habe ich ein für mich wohl perfektes und auch günstiges Grundstück passend zu meinem Prunkbau gefunden!

Tatsächlich zahle ich hier zwar ebenfalls 15 €uro, allerdings nicht wie es bei Square7 gewesen wäre als Mindestpreis im Monat, sondern ein halbes Jahr im Voraus für das von mir gewählte wirklich anständige Paket „Webhosting M“, also 2,50 €uro im Monat!

Das gilt natürlich nicht nur für das Castle selbst, sondern auch für FTP und für die eigene Domain inklusive E-Mail!

 

Der Platz!

Alleine die 50 GB Speicherplatz sind im Vergleich zu dem Angebot von Square7 einfach nur als riesig zu bezeichnen, von der ganzen Heimlichtuerei mal ganz zu schweigen. Diese Offenheit bei manitu.de paßt ja irgendwie auch sehr gut zu meinem Castle, da ich ja doch eine ziemliche Menge über Open Source schreibe!

Da sich am Castle selbst eigentlich fast nichts geändert hat finde es als sehr positiv, daß wohl auch eine wesentlich schnellere Datenanbindung vorhanden ist. Statt einem schmalen Feldweg, scheint mir das wohl wirklich eine „Datenautobahn“ zu sein, aber das kann ich in dieser kurzen Zeit noch nicht so genau sagen. Dabei hat sich im Inneren des Castle eigentlich nur wenig getan, denn für einen Hofnarren aka Plugin sind sogar zwei neue im Einsatz!

Falls es notwendig werden sollte, dann steht sogar ein AVV (Auftragsverarbeitungs-Vertrag) bereit, obwohl ein solcher wahrscheinlich für ein nicht gewerbliches und privates Blog ohne Werbung nicht notwendig sein sollte.

 

Vorschriften!

Leider ist dieses scheißdrecks Gesetz wie üblich bei einer ReGIERung dermaßen beschissen formuliert, daß außer bei meinen Schloßgeistern weltweit auch bei sämtlichen Anwälten und Richtern die Gehirne fast am Verdampfen sind!

Zum Glück hatte ich ja schon einige entsprechende Artikel auch zum Thema „Datenschutz“ und wie man ein WordPress-Blog absichern kann veröffentlicht, so daß ich nicht allzuviel ändern mußte. Der Hinweis auf Cookies ist vorhanden, die Zwangswerbung beim Hoster gibt es nicht mehr und Tracker offensichtlich ebenfalls nicht! Ich habe so wie es aussieht also ziemlich gründlich aufgeräumt, was sich jetzt im Nachhinein sehr gut auswirkt.

Gespeichert werden dadurch nur noch die von euch in den Kommentaren angegebenen Namen und die E-Mail Adresse, wobei die natürlich auch willkürlich sein können. Die IP-Adresse speichert nur der Besucherzähler,  jedoch wie seit jeher nur für 24 Stunden. Für meine eigene Statistik benötige ich die nämlich nicht, mich interessiert sie einfach nicht!

Ich verwende hier auch keine fremden Dienste wie „Google ANALytics“ oder ähnlichen Unfug, eure Daten bleiben folglich hier irgendwo im Keller meines Castle ziemlich sicher verbuddelt! Wenn ich schon von meinen eigenen Daten so wenig wie nur möglich verbreite, warum sollte ich das dann mit Euren machen?

 

Die Gründe gegen manitu.de als Hoster!

.

..

Ach ja:

Die Kosten!

Naja, gegen 2,50 €uro im Monat kann selbst ich nichts sagen! Aus dem Grund geht es auch gleich weiter mit dem nächsten Punkt, nämlich:

 

Mein Fazit!

Es wahr ein ziemlicher Weg bis hier her, aber er hat sich scheinbar gelohnt. Ich bin bei einem günstigen Anbieter gelandet, welcher laut meiner Recherche wirklich gut sein soll. Lange Zeit habe ich mich ja geweigert, daß ich zu einem kostenpflichtigen Hoster gehe. Jetzt ist jedoch der Zeitpunkt gekommen, an welchem es wirklich nicht mehr anders geht.

Ich habe seit meiner Zeit als Blogger ja doch so einiges an Erfahrung mitbekommen, so daß ich auch mit diesem neuen Gesetz nicht wirklich auf große Schwierigkeiten gestoßen bin.

Viel geholfen hat mir dabei auch die Übernahme von Calotropis, da dieses Theme schon sehr gut durchdacht ist. Dadurch tat ich mir auch um einiges leichter, obwohl ich mit PHP bis zu diesem Zeitpunkt ja nichts am Hut hatte.

Nun ist der Umzug aber bis auf ein paar Kleinigkeiten vollbracht, so daß mir eigentlich nur noch eines übrig bleibt:

Wie bei der Verabschiedung auf Square7 begrüße ich euch hier nun bei manitu.de mit einem Lied und sage euch auf meinem neuen Anwesen ein herzliches Willkommen:

Viele Grüße nun aus dem wieder im alten Glanz erstrahlendem TmoWizard’s Castle zu Augusta Vindelicorum

Y gwir yn erbyn Y byd!

Mike, TmoWizard Zaubersmilie

CC BY-NC-SA 4.0 Willkommen auf dem neuen „alten“ Castle! von TmoWizard ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Über TmoWizard

Ich blogge hier aus Spaß am Schreiben über verschiedene Themen, wobei es auf meinem Castle kein Hauptthema gibt. Es kommt immer darauf an, was denn so gerade Sache ist. Nebenbei läuft hier die Rockantenne dazu, denn bekanntlich geht ja mit Musik alles besser! ;-) Ansonsten lese ich gerne irgendwelche Romane, wobei hier neben Fantasy und Horror auch Science-Fiction, Krimis und Western nicht fehlen dürfen! Ach ja: Trotz meinem Alter lese ich immer wieder Asterix, wobei mir leider ein Album fehlt. Alles weiter über mich kann man hier im Internet finden ... naja, zumindest ein bißchen was. Ein Magier wird niemals alle seine Geheimnisse preisgeben, geht ja mal gar nicht! :-D

2 Kommentare zum Artikel

  • Henning Uhle (3 Kommentare) sagt:
    Tag, Herr Schlossherr,

    das war ein wirklich sinnvoller Schritt. Und es scheint auch alles soweit zu funktionieren. Bravo.

    Es ist schon zum Haareraufen, was die Herrschaften i Elfenbeinturm sich so ausschwitzen. Dieser DSGVO-Humbug geht meilenweit über das Ziel hinaus und schafft aufgrund der Formulierungen Spielräume für Interpretationen und für die Advokaten.

    Ich denke, ich bin bei mir auch so ziemlich durch. Wobei aufgrund der Formulierungen immer ein Restrisiko bleibt. Aber will man sich dadurch unterkriegen lassen?

     

    Viele Grüße,

    Henning

    • TmoWizard (853 Kommentare) sagt:

      Hallöchen Henning!

      das war ein wirklich sinnvoller Schritt. Und es scheint auch alles soweit zu funktionieren. Bravo.

      Naja! Dafür, daß das Castle eigentlich nur als kurzer Test und als Spaß entstand und in der jetzigen Form eigentlich nie geplant war ist es eher als Unfug zu bezeichnen! Zudem funktioniert es im Inneren leider noch nicht ganz wie gewünscht, aber das schaffe ich auch noch und hat ja zum Glück nichts mit der DSGVO zu tun.

      Inzwischen habe ich auch mein Impressum inklusive Haftungsausschluß, dem Datenschutz und meiner neuen Mail-Adresse angepaßt, so daß mir hier eigentlich auch nichts passieren sollte.

      Auch habe ich meine Informationsleiste für Cookies angepaßt. Dort gibt es nun nähere Informationen dazu und auch zu Gravatar, da dies ja ein Dienst einen Drittanbieters ist! Somit bich ich auch hier rechtlich mehr oder weniger abgesichert.

      Das große Problem hierbei ist allerdings, daß kaum jemand solche Informationen liest und manche Leute solche Leisten sogar blockieren!

      Es ist schon zum Haareraufen, was die Herrschaften i Elfenbeinturm sich so ausschwitzen. Dieser DSGVO-Humbug geht meilenweit über das Ziel hinaus und schafft aufgrund der Formulierungen Spielräume für Interpretationen und für die Advokaten.

      Das hast Du schön ausgedrückt, ich bin da wesentlich unfreundlicher gegenüber diesen Leuten!

      Nach genaueren Betrachten ist es allerdings so, das einfache Blogs ohne Werbung oder Gewinnabsicht fast gar nichts an ihrem Blog ändern müßten! Der Schritt hierher zu manitu.de erfolgte eigentlich nur wegen HTTPS, da mein alter Hoster das eben nur zu einem Wucherpreis angeboten hat.

      Zudem war hier schon seit längerem durch einige Plugins, Einstellungen in WordPress selbst und ein paar neuen Funktionen in meinem Calotropis-Theme der Datenschutz eigentlich fast gar kein Thema mehr, da ich hierbei sowieso sehr penibel bin!

      Hier hat es sich wirklich gelohnt, daß ich nach dessen offiziellen Aus das Theme übernommen und als Fork zumindest inoffizell weiter entwickle. Ich mußte zwar vor kurzem wegen einigen internen Fehlern die Veröffentlichung vorübergehend einstellen, aber das bringe ich wohl auch noch auf die Reihe.

      Einiges klappt nun wieder wie gewünscht, so daß Calotropis demnächst zumindest als Beta-Version wieder veröffentlicht wird. Durch den Umzug hier zu manitu habe ich übrigens bemerkt, daß vieles auch an den Einstellungen des Servers von Square7 lag! Da hätte ich also bastel können wie ich will, die Fehler wären kaum zu verhindern gewesen.

      Ich denke, ich bin bei mir auch so ziemlich durch. Wobei aufgrund der Formulierungen immer ein Restrisiko bleibt. Aber will man sich dadurch unterkriegen lassen?

      Ich nehme auch an, daß ich soweit mit den gegebenen Möglichkeiten durch bin, wobei auch hierbei mein Theme eine sehr große Rolle gespielt hat. Es ist wirklich sagenhaft, an was der oder die ursprünglichen Entwickler damals vor inzwischen über 8 Jahren gedacht haben! Durch etliche Änderungen an WordPress sind zwar etliche grobe Fehler entstanden, diese betrafen jedoch fast nur die Darstellung für Besucher. Ich brauche hier nur an die Sidebar denken, dann wird mir heute noch schlecht!

      Daß wegen der DSGVO ein Restrisiko bleibt ist wahrscheinlich so gewollt, die ratgebenden Anwälte wollen ja auch was dabei verdienen… oder so! Andererseits wäre das Leben ganz ohne Risiko irgendwie langweilig und das will ja auch kaum jemand haben.

      Unterkriegen lasse ich mich nach nun bald 12 Jahren bloggen sowieso nicht, das geht ja mal gar nicht! Dafür hat mir das zum einen zu viel Arbeit gemacht, zum anderen macht mir das Bloggen einfach immer noch Spaß.

      Ich bringe zwar nicht viele Artikel (derzeit 476) heraus und diese auch nur sehr unregelmäßig, aber es ist ja auch „nur“ eines meiner Hobbys! Das ist eben mein Vorteil, daß ich damit keinem Zwang aufgebunden bin und dadurch völlig frei von jeglichem Druck schreiben kann. Bei einigen Themen sollte ich vielleicht besser auf meine Wortwahl achten, aber das ist ja im „richtigen“ Leben auch der Fall.

      Übrigens bin ich doch erstaunt darüber, wie viele Blogger sich über die DSGVO anscheinend immer noch keine Gedanken machen! Ich bin hier wirklich gespannt, welche da demnächst die Tore schließen werden. Ich habe ja etliche Feeds von Blogs abonniert, bei denen schon seit längerer Zeit keine Artikel mehr erscheinen. Ich gehe hier wohl recht in der Annahme, daß diese demnächst leider wegen der DSGVO verschwinden werden!

       

      Nun wünsche ich dir erst mal ein schönes Wochenende

      Viele Grüße zurück

      Mike, TmoWizard

       

       

       

       

       

       

      TOP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Hier sind auch Kommentarlinks nofollow frei!