Liebe Besucherinnen und Besucher,

hier ein Hinweis zu meinem Castle, den verwendeten Cookies und dem Dienst Gravatar.

 

Kekse!

Mein Castle bzw. WordPress selbst verwendet sogenannte HTTP-Cookies, welche bei euch im verwendetem Browser gespeichert werden. Diese dienen der Erkennung der Besucher, ob sie schon einmal auf diesem Blog waren.

Das ist zum Beispiel nützlich für Kommentare, damit ihr nicht ständig eure Daten (Namen und E-Mail Adresse) neu eingeben müßt.

Solltet ihr damit nicht einverstanden sein gibt es in jedem mir bekannten Browser in den Einstellungen die Möglichkeit, daß die Speicherung von Cookies verhindert wird.

Hier ein Tip meinerseits dazu:

Wenn ihr schon in den Einstellungen eures Browser wegen Cookies seid, dann solltet ihr sofort die Cookies von Drittanbietern verbieten! Dieses halte ich aus Gründen des Datenschutz als zwingend erforderlich, denn was geht fremde Anbieter an, daß ihr meine Seite besucht habt?

Ich halte es eine Unverschämtheit der Browserhersteller, daß diese Einstellung nicht Standard ist! Durch die neue DSGVO sollte die Verwendung von Drittanbieter-Cookies eigentlich verboten sein, wenn ich das richtig interpretiere. Warten wir also mal ab, wie sie reagieren.

 

Avatare!

Avatare sind ja alleine durch den entsprechenden Film wohl sehr bekannt, aber es gibt sie schon wesentlich länger hier im Internet. Sie dienen eigentlich nur dem Zweck, dem Besucher einer entsprechenden Plattform (Forum, Blog oder sowas) ein Gesicht zu geben.

Mit dem Dienst Gravatar gibt es dazu schon seit einiger Zeit die Möglichkeit, daß man sich dort mit einer oder auch mehreren E-Mail Adressen anmeldet und ein nettes Bildchen hochlädt, mit welchem diese Adresse dann verbunden ist.

Sollte nun ein Forum oder auch ein Blog wie z. B. mein Castle hier diesen Dienst unterstützen und man verwendet beispielsweise beim Kommentieren eine dieser Adressen, dann wird diese verschlüsselt zu diesem Dienst gesendet und der Dienst selbst liefert als Folge nun das entsprechende Bildchen zurück.

Als Blogger kann man das auch entsprechend in WordPress einstellen, doch mir gefällt diese Möglichkeit. Wegen der DSGVO muß ich euch allerdings auf die Gegebenheit der verschlüsselten Weitergabe eurer Mail-Adresse hinweisen, was hiermit geschehen ist!

 

In diesem Sinne wünsche ich euch nun viel Spaß oder so beim weiteren Durchforsten meiner finsteren Gemäuer!

Viele Grüße aus TmoWizard’s Castle zu Augusta Vindelicorum

Y gwir yn erbyn Y byd!

Mike, TmoWizard Zaubersmilie

Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.